Warburg (red). Engagement, das sich bestens ergänzt: Der Warburger Lions-Club unterstützt gemäß dem weltweiten Lions-Motto "Wir dienen" schon traditionell regionale Bildungsprojekte.
Der Förderverein der Petrus-Damian-Schule in Warburg wiederum ermöglicht vielfältige Profilangebote durch anderes, projekt- und handlungsorientiertes Lernen: Integriert in das reguläre Lernprogramm liegen aktuelle sonderpädagogische Schwerpunkte in Projekten zu Gartenbau, Tierpflege und Mobbing-Prävention. Dafür übergab Lions-Präsident Norbert Hofnagel, im Hauptberuf Bürgermeister von Willebadessen, eine großzügige Spende über 250,- € an den Vorsitzenden des Fördervereins, Michael Brockmeier. Brockmeier war von 2002 bis 2017 Schulleiter der Förderschule an der Warburger Landfurt. Er bedankte sich im Namen der Kinder und Jugendlichen sowie des Kollegiums für dieses Plus an Lernchancen, welches die Spende ermöglicht. In diesen Dank schloss er gleich noch die Mitglieder des Fördervereins und die vertrauten Förderer in Arztpraxen, Apotheken und lokalen Unternehmen ein. „Nur mit ihren regelmäßigen Spenden und mit dem bürgerschaftlichen Engagement eines Lions-Clubs ist solch ein erweitertes Förderangebot darstellbar“, so Brockmeier.

Info: Lions-Club Warburg: Der international vernetzte Service-Club unterstützt mit z.Z. 46 Mitgliedern lokal, überregional und auch weltweit Projekte für Bedürftige und engagiert sich vielfältig. Derzeitiger Präsident ist Norbert Hofnagel aus Löwen.

Verein der Freunde und Förderer der Petrus-Damian-Schule in Warburg: Mitglieder und Unterstützende ermöglichen erweiterte Lernchancen. Aktueller Vorsitzender ist Michael Brockmeier.

Die sonderpädagogische Förderung der Schule an der Warburger Landfurt für ca. 130  Kinder und Jugendliche mit sozial-emotionalem Unterstützungsbedarf erfolgt in Lerngruppen des Primar- und Sekundar-Bereichs. Ziel sind die üblichen Abschlüsse der Sekundarschule.

Foto: Lions Club Warburg