Mittwoch, 13. März 2019 10:08 Uhr

Sabine Hold ist neue Chefin des Hallenfördervereins Herlinghausen

Von links: Michael Nolte (2. Kassierer), Ralf Hundertmark (2. Vorsitzender), Arnold Hold (1. Kassierer), Sabine Hold (1. Vorsitzende), Inge Wiggermann-Sohm (1. Schriftführerin), und Ilse Herwig (2. Schriftführerin).

Herlinghausen (red/tab). Sabine Hold ist neue Vorsitzende des Hallenfördervereins Herlinghausen. Sie tritt die Nachfolge von Hans Ewald Cramme an. Zu ihrem Stellvertreter avancierte Ralf Hundertmark. Er ersetzt Gottfried Gröschell. Das haben die Mitglieder während der Jahreshauptversammlung in der Herlingihalle beschlossen. Wiedergewählt wurden Kassierer Arnold Hold, sein Stellvertreter Michael Nolte, Schriftführerin Inge Wiggermann-Sohm und ihre Stellvertreterin Ilse Herwig. Holger Wilhelm bleibt Beisitzer im geschäftsführenden Vorstand des Vereins. Zuvor hatte der scheidende Vorsitzende Hans Ewald Cramme in seinem Bericht ein positives Bild der Vereinsarbeit gezeichnet. Die Halle sei im vergangenen Jahr insgesamt 19 mal vermietet worden. Besonders die in 2009 installierte Solaranlage bringe dem Verein einen guten Ertrag und trage so dazu bei, dass der Vorstand auch für das vergangene Jahr ein positives Geschäftsergebnis vorlegen könne. Für die nächste Zeit seien zwei wichtige Sanierungsmaßnahmen notwendig - und geplant. Zum einen müssen zwei Außentüren durch neue, den heutigen Baubestimmungen entsprechende Ausgänge ersetzt werden. Ferner sollen die Außenwände der Ostgiebelseite einen neuen Außenanstrich erhalten. Dies solle noch vor dem Ende April stattfindenden Stadtschützenfest erfolgen. Eine weitere dringend notwendige Bauerhaltungsmaßnahme sei die Sanierung der Westgiebelwand. Aufgrund der derzeitigen Finanzlage von Verein und Hansestadt Warburg sei dies jedoch erst im kommenden Jahr möglich. Ortsvorsteher Peter Kramer dankte den beiden ausgeschiedenen Vorsitzenden für ihre Arbeit über die vielen Jahre. Bezüglich der für das kommende Jahr geplanten Sanierungsmaßnahmen empfahl er dem Vorstand, rechtzeitig, spätestens bis zum Sommer dieses Jahres, einen entsprechenden Antrag auf Unterstützung an die Stadt zu richten. Die scheidenden Vorsitzenden Gottfried Gröschell und Hans Ewald Cramme önnen zufrieden auf ihr erfolgreiches Wirken über lange Jahre für den Förderverein und damit für das Dorf Herlinghausen zurückblicken. Die neue Vorsitzende Sabine Hold bat beide, ihr und dem nun gewählten Vorstand für die erste Zeit ihrer neuen Aufgaben mit ihrem erfahrenen Rat zu Seite zu stehen. Eine Bitte, den ihr die beiden gerne erfüllen werden. Verbunden mit der Hoffnung, dass die Herlingihalle auch in der nächsten Zeit eine gute Auslastung erfährt und alle erforderlichen Bauerhaltungsmaßnahmen verwirklicht werden können, ging der neue Vorstand an die vor ihm liegenden Aufgaben.



Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de