Werbung
Donnerstag, 17. Mai 2018 11:40 Uhr

Wisentkälbchen gestorben

Unser Foto vom 12. Mai zeigt das am 29. April geborene Wisentkalb mit seiner Mutter Podreczna. Foto: Hubert Rösel

Hardehausen (tab). Das erst am 29. April 2018 im Wisentgehege in Hardehausen geborene Kälbchen ist am Dienstag, 15. Mai, plötzlich und unerwartet gestorben. Der Zustand des Tieres hatte sich zum vergangenen Wochenende deutlich verschlechtert. Das Kalb wurde gefangen, um es mit einer Flasche groß zu ziehen. Möglicherweise hatte die Mutterkuh zu wenig Milch. Bei einer veterinärmedizinischen Kontrolle am Dienstag wurde das Kalb in seiner Box tot aufgefunden. Zur Überprüfung der Todesursache wurde es zur Sektion geschickt. Die angekündigte Gehegewanderung mit Rainer Glunz am heutigen Donnerstag findet trotzdem statt.

 

 

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.