Warburg (red). Ein Rentnerehepaar in einem Wohngebiet in Warburg ließ am Donnerstag, 10. November, gegen 16 Uhr auf Anschellen an der Wohnungstür zwei unbekannte Frauen in die Wohnung ein, die mit osteuropäischem Akzent durchgängig auf das Paar einredeten.

Am Folgetag stellte das Ehepaar fest, dass im Schlafzimmer Schubladen und ein Schrank durchwühlt waren und Bargeld, etwas Schmuck sowie zwei abgeschlossene Metallkassetten mit Dokumenten fehlten.

Die Polizei bittet um Hinweise von möglichen Zeugen. Die erste Tatverdächtige wird beschrieben als etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß, schlank, dunkles, mittellanges Haar, 40 bis 45 Jahre alt, dunkle Hose, dunkle Jacke. Die zweite Tatverdächtige war etwas größer als die erste, rundes Gesicht, silber-rötlich gefärbtes Haar, dunkle Kleidung mit einem Rock.

Hinweise bitte an die Polizei Höxter unter 05271/962-0.

Die Polizei appelliert daran, grundsätzlich misstrauisch und vorsichtig zu sein, wenn unbekannte Personen an der Wohnungstür unter einem Vorwand um Einlass bitten. Ebenso ist Vorsicht geboten, wenn sich unbekannte Anrufer am Telefon melden und das Gespräch auf Geldforderungen oder sensible persönliche Angaben lenken. In solchen Fällen rät die Polizei, das Gespräch sofort abzubrechen und den Notruf 110 zu verständigen.