Werbung
Donnerstag, 05. Juli 2018 10:31 Uhr

Mann (66) aus Volkmarsen stirbt beim Tauchen

In den Abendstunden des 04.07.2018 ereignete sich in der Schiefergrube Christine in Willingen ein tödlicher Tauchunfall. Symbolfoto: Tanja Sauerland

Willingen/Volkmarsen (red). In den Abendstunden des 04.07.2018 ereignete sich in der Schiefergrube Christine in Willingen ein tödlicher Tauchunfall. Gegen 21.00 Uhr waren ein 51-jähriger Mann aus Bad Arolsen sowie ein 66-jähriger Mann aus Volkmarsen in der seit vielen Jahren stillgelegten Schiefergrube zu einem Tauchgang unterwegs. Während eines Dekompressionsstopps bemerkte der jüngere Taucher das Fehlen seines Kameraden. Er entdeckte ihn schließlich in sechs Metern Tiefe ohne Bewusstsein und brachte ihn an die Oberfläche. Dort alarmierte er den Rettungsdienst und begann umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Durch den Rettungsdienst wurde der 66-Jährige in das Krankenhaus Korbach gebracht, wo er gegen 23.20 Uhr verstarb. Durch die Polizei wurde der Zugang zur Schiefergrube versiegelt sowie das von dem Verstorbenen benutzte Tauchgerät sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang sowie zur Todesursache werden durch die Kriminalpolizei Korbach geführt.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.