Werbung
Freitag, 11. Mai 2018 17:37 Uhr

Kaminbrand in Großeneder

Am Freitagmorgen, 11. Mai, um 10.24 Uhr ertönten in Großeneder, Lütgeneder, Rösebeck und Borgentreich die Sirenen. Symbolfoto: Pixabay

Großeneder (red). Am Freitagmorgen, 11. Mai, um 10.24 Uhr ertönten in Großeneder, Lütgeneder, Rösebeck und Borgentreich die Sirenen. Die Feuerwehren der Stadt Borgentreich wurden zu einem Kaminbrand nach Großeneder gerufen. Nachbarn, eines Hauses in Großeneder hatten sich bei der Leitstelle des Kreises Höxter über den Notruf 112 gemeldet. Bei Ankunft der Einsatzkräfte zeigte sich ein stark qualmender Kamin. Die Feuerwehr kontrollierte sofort sämtliche Etagen, die von dem Kamin durchzogen wurden, mit einer Wärmebildkamera. Auch wurde das Gebäude gleichzeitig auf Rauchausbreitung kontrolliert. Zum Glück gab es keine Rauchausbreitung im Gebäude und auch die Wärmeausbreitung, durch den verstopften Kamin, war noch nicht kritisch. Der hinzugezogene Bezirksschornsteinfeger kehrte den Kamin. Die Glutreste, die aus einer Revisionsklappe entnommen wurden, brachte die Feuerwehr ins Freie und löschte diese dann ab. Die Feuerwehr Borgentreich war mit 48 Einsatzkräften vor Ort.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de