Höxter (red). Zwei angemeldete Versammlungen im Kreisgebiet von Höxter verliefen am Sonntag, 18. Februar, in Marienmünster-Vörden und Höxter ohne Zwischenfälle. In Marienmünster-Vörden versammelten sich etwa 150 Teilnehmende zu einer Kundgebung, um für die Demokratie zu demonstrieren. Währenddessen kam es in Höxter zu einer weiteren Versammlung gegen die aktuelle Ampelregierung, welche mit einer kreisweiten Sternfahrt begann, einem Protestmarsch durch die Innenstadt fortgeführt und schließlich mit einer Kundgebung auf dem Berliner Platz abgeschlossen wurde. Hierbei nahmen in der Spitze ungefähr 400 Personen teil. Beide Versammlungen verliefen friedlich und ohne jegliche Zwischenfälle. Auch Verkehrsstörungen konnten im Zusammenhang mit den Veranstaltungen nicht verzeichnet werden.