Dienstag, 01. Oktober 2019 10:10 Uhr

Ein Fahrzeug-Parcours für die Arche

Holger Baumgart, Andrea Schäfers, Alexander Ruhl, Michaele Schrader, Paul Reimer und Claudia Gutsche-Stohldreier. Foto: Privat

Warburg (red/tab). Alexander Ruhl bleibt Vorsitzender der Freunde und Förderer des Evangelischen Familienzentrums Arche am Ahornweg in Warburg. Das haben die Mitglieder während der Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen. Zweiter Vorsitzender ist Ingo Jürgens. Er tritt die Nachfolge von Andrea Schäfer an. Zur Schatzmeisterin avancierte Claudia Gutsche-Stohldreier. Sie ersetzt Holger Baumgart, der dieses Amt in den zurückliegenden 14 Jahren bekleidet hat. Als Schriftführer fungiert Paul Reimer. Beisitzer sind Andrea Schäfer und Kathrin Helg. Holger Baumgart und Thomas Nietz prüfen die Kasse. Der Vorstand des Arche-Fördervereins blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. „Dank vieler Helfer konnten wir unsere bewährten Aktionen wie das Waffelbacken im Herkules-Supermarkt, der Kuchenverkauf beim Adventskonzert der Musikschule oder den Plätzchenstand auf dem Altstädter Weihnachtsmarkt durchführen und wieder tolle Projekte mitfinanzieren“, resümierte Alexander Ruhl. Und Kindertagesstättenleiterin Michaele Schrader freute sich: „Das im Jahr 2018 geplante Hexenhaus mit Doppelrutsche für die Kleinsten konnte verwirklicht werden - und schon steht das nächste Großprojekt an: ein Fahrzeug-Parcours.“

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de