Donnerstag, 13. September 2018 10:53 Uhr

Nach der Arbeit saisonal, regional und frisch einkaufen

Kommenden Mittwoch, 19. September, kann von 16 bis 20 Uhr in der Altstadt eingekauft werden. Gemeinsam mit Projektleiterin Vera Prenzel (vorne) freuen sich die Aussteller und Organisatoren auf eine gute Resonanz. Foto: Hubert Rösel

Warburg (tab). Der erste Feierabendmarkt in der Warburger Altstadt lädt am kommenden Mittwoch, 19. September, von 16 bis 20 Uhr zum Einkaufen, Essen und Plaudern ein. Zahlreiche Aussteller freuen sich auf eine gute Resonanz aus der Bevölkerung. Es werden nicht nur Lebensmittel, sondern auch kleine Gerichte angeboten. Bis Ende 2019 sind noch weitere drei Feierabendmärkte dieser Art geplant. Nach der Arbeit entspannt saisonal, regional, frisch und vor Ort einkaufen - darum geht es. Es handelt sich dabei um eine Veranstaltung des Projektes „Warburg isst“ der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal. Das Motto lautet: „Nachhaltig ernähren - Klima schützen“.

Folgende Aussteller machen mit: Jutta Baumhecker, Ku(h)lturstall Germete, Elke Bunse-Krämer, Warburg, Mittagstisch der Diakonie Paderborn-Höxter in Warburg, Diemelstrand Destillers, Ostheim, Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich, Hohenwepel, Biolandhof Engemann, Eissen, Bioland-Betrieb Finnenberghof, Nörde, Restaurant Frühauf, Warburg, „gesundes miteinander“, Warburg, Gut Alsterhof, Bühne, Bäckerei Henke, Hohenwepel, Biohof Jacobi, Körbecke, Landfrauen Warburg, Carsharing-Firma „mobileeee“, Warburg, Musikcafé „Zur Tenne“, Warburg, Schülerfirma des Hüffertgymnasiums, Warburg, Imkerei Klaus Stalze, Warburg.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de