Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 09. Februar 2021 02:07 Uhr

Erstes Online-Seminar der Schützenvereine

Warburg (r). Am 29. Januar 2021 fand erstmals ein Online-Seminar der Schützenvereine im Stadtgebiet der Hansestadt Warburg statt. Geleitet wurde das Seminar in bewährter Form von Herrn Stephan Kreye von der Landvolkshochschule Hardehausen unter Beteiligung von Bürgermeister Tobias Scherf, 1. Beigeordneter Klaus Braun, dem Beauftragten für das Schützenwesen Norbert Hoffmann sowie 26 Vertretern aus 13 Schützenvereinen.

In erster Linie ging es um die Schützenfestsaison 2021. Es herrschte Einigkeit darüber, dass wohl in diesem Jahr noch keine Feste im herkömmlichen Sinn stattfinden können. Es gab Überlegungen zu Alternativen wie z.B. im Spätsommer Outdoor-Veranstaltungen, Schützen- und Gefallenenehrungen im kleinen Rahmen, Frühschoppen, Schützenwanderungen in kleinen Gruppen sowie Schützenbriefe. Zu den Schützenfestterminen, auf Patronatsfesten und Ostern von Karfreitag bis Ostermontag sollen in den Ortschaften die Schützenfahnen gehisst werden.

Die Schützenvereine, die traditionell im Juli/August ihr Schützenfest feiern, wollten sich noch nicht auf eine Absage festlegen, sondern zunächst die Corona-Lage abwarten um dann zu entscheiden, was möglich sein kann. Der Heimatschutzverein Scherfede hat vorsorglich den 16.10.2021 für einen eventuellen Schützenball reserviert.

Auf die Frage, ob nicht eine Generalabsage durch die Stadt Warburg erfolgen könne, antwortet der Bürgermeister Tobias Scherf, dass es seitens der Stadt keine Anordnung hierzu geben wird. Bei geplanten Durchführungen von Festen ist, je nach Lage, ein Sicherheits- und Hygienekonzept vorzulegen, welches auf die Einhaltung der gültigen Corona-Schutzverordnung zielt. Die Entscheidung liegt eigenverantwortlich beim jeweiligen Verein.

Einigkeit herrschte bei der Abstimmung darüber, das Stadtschützenfest Dössel um ein Jahr zu verschieben und Ende April 2022 stattfinden zu lassen. Weiter ging es darum, wie die Schützenvereine zu Corona-Zeiten präsent bleiben können. Hier gab es einen sehr kreativen Austausch. Ein wichtiger Punkt war die zukünftige digitale Kommunikation innerhalb des Vereins als auch in der Außendarstellung über soziale Netzwerke wie z.B. Facebook, Instagram und eigene Homepage.

Stephan Kreye, LVH Hardehausen, hat die Versammlung über die aktuellen Fördermöglichkeiten für Schützenvereine informiert. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen stellt unterschiedliche Möglichkeiten zur Unterstützung bereit. Aufgrund der überaus guten Resonanz auf dieses Seminar, wird es einen Folgetermin im Mai 2021 geben um die Perspektiven für das 2. Schützenfest-Halbjahr zu besprechen.

„Die Schützenvereine zeichnen sich durch eine tiefe Verankerung in den Dörfern und der Gesellschaft aus und sind durch den Lockdown und die Corona-Maßnahmen auch sehr getroffen. Wieder in einen guten und normalen Rhythmus der Schützenfeste zu kommen ist eine Herausforderung, die die Vereine sicher gemeinsam leisten werden.“, so Bürgermeister Tobias Scherf.

Foto: Schützenvereine Warburg

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang