Montag, 02. Dezember 2019 08:44 Uhr

Gartenhütte gerät in Brand: Vier Menschen verletzt

Eine Gartenhütte ist am Samstag, 30. November, gegen 16 Uhr in Borgentreich in Brand geraten. Symbolfoto: Pixabay

Borgentreich (red). Eine Gartenhütte ist am Samstag, 30. November, gegen 16 Uhr in Borgentreich in Brand geraten. Sie brannte komplett nieder. Vier Menschen wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte das Feuer auch auf eine angrenzende Garage übergegriffen. Die Gartenhütte wurde vollständig zerstört und die angrenzende Garage stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach einer Einsatzdauer von etwa drei Stunden rückten alle Kräfte wieder ab. Zwei zufällig an der Einsatzstelle vorbeikommenden Jugendliche (beide Mitglieder der Jugendfeuerwehr der Stadt Borgentreich) hatten die Feuerwehr alarmiert und die Hausbewohner informiert, so dass diese ihr Haus verlassen konnten. Die beiden Jugendlichen und zwei der Hausbewohner wurden dem Rettungsdienst vorgestellt, da alle vier Rauchgase eingeatmet hatten. Alle vier Personen wurden dann vom Rettungsdienst des Kreises Höxter in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei des Kreises Höxter hat die Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt waren an der Einsatzstelle 33 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Borgentreich im Einsatz. Am Sonntag, 1. Dezember, brannte es dann auch in Haarbrück und in Daseburg. In beiden Fällen wurde niemand verletzt.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de