Donnerstag, 03. Oktober 2019 11:06 Uhr

21-Jähriger leistet Widerstand gegen Polizeibeamte

Eine einsatzreiche Nacht von Mittwoch, 2. Oktober, bis Donnerstag, 3. Oktober, haben die Beamten der Polizei Höxter auf der Warburger Oktoberwoche zu bewältigen gehabt. Symbolfoto: Tanja Sauerland

Warburg (red). Eine einsatzreiche Nacht von Mittwoch, 2. Oktober, bis Donnerstag, 3. Oktober, haben die Beamten der Polizei Höxter auf der Warburger Oktoberwoche zu bewältigen gehabt. Insgesamt mussten neun Platzverweise ausgesprochen werden, sechsmal kam es zu Körperverletzungen, davon zweimal zu gefährlichen Körperverletzungen. Zwei Fundsachen wurden abgegeben, die noch ihren Eigentümer suchen. In einem Fall beleidigte ein 21-Jähriger aus Breuna am Donnerstag, 3. Oktober, gegen 1.45 Uhr, drei Polizeibeamte, die mit einem Streifenwagen die Straße Paderborner Tor befuhren, indem er den ausgestrecken Mittelfinger zeigte. Als er daraufhin angesprochen wurde, verweigerte er zunächst die Angabe seiner Personalien. Nachdem er dann auf Zureden seiner Begleitung den Ausweis vorgelegt hatte, entriss er diesen einem Polizeibeamten wieder und versuchte, sich zu entfernen. Er wurde nun zur Personalienfeststellung festgehalten, leistete Widerstand und musste kurzzeitig zu Boden gebracht und gefesselt werden. Als er anschließend entlassen und ihm ein Platzverweis erteilt wurde, beleidigte er die Beamten erneut. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de