Freitag, 13. September 2019 08:29 Uhr

Alkohol-Parcours: Alkohol wirkt! Auch dort wo du es nicht brauchst

Warburg (r). So lautet ein Slogan von insgesamt fünf Stationen des Alkohol – Parcours, der am 10.09. und 11.09.19 zum 7.-mal am Hüffertgymnasium Warburg zum Einsatz kam. Insgesamt vier Klassen der Jahrgangsstufe 7 mit insgesamt 94 Gymnasiasten durchliefen an den beiden Tagen den Alkohol - Parcours, welcher von der ginko Stiftung für Prävention durchgeführt wurde. Unterstützt wurde die Mitarbeiter der ginko Stiftung, Malte Simon, von Mitarbeiterinnen der Drogen- und Suchberatungsstelle der Caritas Brakel (Julia Becker-Keller) und der Diakonie Warburg (Ynes Engelke u. Anja Vorlicek Auspurg) sowie Mitgliedern der Schulgemeinschaft, welche die Moderationen an den Stationen übernahmen. 

Durch den Parcours haben sich die Schüler und Schülerinnen über die verschiedenen Aspekte der Alkoholthematik informiert, könnten sich aktiv beteiligen und lernten gleichzeitig die Wirkung und die Gefahren des frühen Alkoholkonsums bzw. - missbrauchs kennen. Ziel des ALK-Parcours ist es, bei den Jugendlichen eine reflektierende Einstellung zum Thema Alkohol zu fördern, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu entwickeln.

So wurden im ALK-Parcours gemeinsam mit den Jugendlichen u.a. auf spielerische Art und Weise das Jugendschutzgesetz thematisiert. An einer anderen Station wurden Alternativen zu Alkohol als „Spaßfaktor“ gesucht und somit verdeutlicht, was es heißt „Wer mittrinkt ist nicht automatisch mit dabei!“. An Station drei wurde mit dem „Körper-Puzzle“ deutlich, welche Organe und Körperteile durch Alkoholkonsum geschädigt werden. Konkret bedeutet das: „Alkohol wirkt! Auch da wo du es nicht brauchst!“

Ferner könnten die Schülerinnen und Schüler bei einer Station durch einen simulierten Rauschzustand erfahren, welche Bewegungsabläufe im Rausch beeinträchtigt sind. Alle Klassen beschäftigten sich mit großem Interesse, Begeisterung und Eifer mit den Themen der einzelnen Stationen. Nach dem erfolgreichen Durchlaufen des Parcours und einer abschließenden reflektierenden Gesprächsrunde wurde die Aktion durch die Vergabe von kleinen Preisen an die Akteure abgeschlossen. 

Abgerundet wird die für die Schülerinnen und Schüler spannende und lehrreiche Aktion mit einem Elternabend, welcher von Julia Becker-Keller, Mitarbeiterin der Sucht- und Drogenberatungsstelle der Caritas Brakel, gestaltet wird. Der Elternabend findet am 17.09 um 19.00 Uhr im Hüffertgymnasium statt.

Foto: Hüffertgymnasium Warburg

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de