Samstag, 13. April 2019 09:09 Uhr

Bulli mit fünfköpfiger Familie landet im Graben

Eine fünfköpfige Familie aus Schieder-Schwalenberg ist am Samstag, 13. April, gegen 5 Uhr auf der Ostwestfalenstraße zwischen Hohenwepel und Deppenhöfen auf schneeglatter Straße von der Fahrbahn abgekommen. Foto: Feuerwehr

Hohenwepel (red/tab). Eine fünfköpfige Familie aus Schieder-Schwalenberg ist am Samstag, 13. April, gegen 5 Uhr auf der Ostwestfalenstraße zwischen Hohenwepel und Deppenhöfen auf schneeglatter Straße von der Fahrbahn abgekommen. Der 48-jährige Familienvater hatte die Kontrolle über seinen VW Bulli verloren und landete im Straßengraben. Der Vater, seine Ehefrau (48) und die drei Kinder (9 bis 15) blieben unverletzt. Drei Rettungswagen, ein Notarzt, aufgrund der vielen beteiligten Personen auch der organisatorische Leiter Rettungsdienst, und die Polizei waren vor Ort. Während der Rettungsmaßnahmen war die B 252 voll gesperrt. 30 Feuerwehrleute aus Niesen, Fölsen und Peckelsheim stellten am Einsatzort den Brandschutz sicher und unterstützten die Polizei bei der verkehrsmäßigen Absicherung der Einsatzstelle. Im weiteren Verlauf unterstützten die Feuerwehrkameraden das Abschleppunternehmen bei der Bergung des Fahrzeuges und reinigten die Straße.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de