Donnerstag, 10. Januar 2019 09:11 Uhr

Feuerwehr zieht Bilanz

Die Generalversammlung des Löschzuges Scherfede fand jetzt im Feuerwehrgerätehaus statt. Unser Foto zeigt unter anderem die geehrten Kameraden. Foto: Löschzug Scherfede

Scherfede (red). Die Generalversammlung des Löschzuges Scherfede fand jetzt im Feuerwehrgerätehaus statt. Neben den Kameraden und Jugendfeuerwehrleuten konnte Löschzugführer Helmut Deworetzki auch Jürgen Rabbe, Markus Müller und Reiner Vössing von der Wehrführung begrüßen. Er begrüßte insbesondere auch die Ehrenabteilung und die weiteren Gäste: Johannnes Thonemann und Löschzugmitglied Josef Wakob jeweils vom Bezirksausschuss. Helmut Deworetzki blickte zurück auf das abgelaufene Jahr 2018: Mit insgesamt 99 Einsätzen hatte sich die Zahl derer im Vergleich zum Vorjahr drastisch erhöht (unter anderem durch die vielen Flächen-/Gerätebrände im trockenen Sommer), aber auch viele Einsätze der Führungsgruppe Ost (Betrieb Einsatzleitwagen mit Kameraden aus weiteren westlichen Einheiten des Stadtgebietes) kamen hinzu. Die kommende Zusammenlegung (Übungs-/ Einsatzdienst) der Einheiten Scherfede und Rimbeck als LZ West wurde als positive Herausforderung betrachtet, in 2018 praktizierte man dieses schon teilweise. 28 diverse Aktionen wie Kinderferienprogramm, Tag des Feuers an der katholischen Grundschule Scherfede/Rimbeck, Absicherung von Umzügen/Prozessionen, gemeinsame Übung mit dem Löschzug Warburg und erfreulicherweise mit den Einheiten Wrexen und Rhoden der Feuerwehr Diemelstadt. Das alles passiert neben den regelmäßigen Übungsdienstabenden (alle 2 Wochen freitags) sowie Revierdiensten. Das erste Quartal stand im Sinne der Ersatzbeschaffung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs für das ausgemusterte Erstangrifffahrzeuges LF 24 mit Ausschreibung, diversen Baubesprechungen, der Abholung und offiziellen Einweihung/Indienststellung. Elektrische Hallentore und eine neue Außenbeleuchtung konnten aufgrund der Gefährdungsanalyse angeschafft werden. Die Situation der Bestuhlung im Schulungsraum und der möglichen externen Reinigung ist noch in Klärung. Matthias Wedemeier als Mitglied der erweiterten Führung der Jugendfeuerwehr informierte über die vielen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, aktuell beläuft sich die Mitgliederzahl auf 35 (davon 8 Mädchen). In 2018 konnte die JFW 8 Neuaufnahmen verzeichnen. Erstmalig startete die Jugendfeuerwehr unterstützt durch diverse Helfer ohne separate Führung – die Aufgaben konnten somit besser verteilt werden, positive Erfahrungen wurden gesammelt. Diverse Termine (2 Zeltlager) wurden in 2018 wahrgenommen. Helmut Deworetzki bedankte sich bei dem Team für die sehr gute Arbeit in der Jugendfeuerwehr und den zusätzlichen Zeitaufwand, welchen die Ausbilder auf sich nehmen. Ebenfalls sprach Helmut Deworetzki einen Dank an die aktiven Mitglieder der Jugendfeuerwehr aus und motivierte zur weiteren Teilnahme. Helmut Deworetzki gab das Wort ab an Ralf Scholle. Dieser betrachtete aus „positiver Brille“ das Feuerwehrjahr 2018 und verlieh die Anstecknadel des Löschzuges für 20 Jahre aktive Feuerwehrarbeit an Dennis und Sven-Manfred Wagner sowie Andreas Sommer (abwesend) und für 40 Jahre an den Kameraden Willi Cersovsky, welcher hauptamtlich Dienst in der Berliner Feuerwehr versieht, aber regelmäßig an den Versammlungen teilnimmt. Der Leiter der Feuerwehr Warburg, Jürgen Rabbe, sprach seinen Gruß und beste Wünsche für das neue Jahr aus. Jürgen Rabbe hob die hohe Zahl der 316 Einsätze in 2018 auf Stadtebene hervor und dankte für die gute Zusammenarbeit, insbesondere auch die tolle Arbeit in der Jugendfeuerwehr. Erfreulicherweise wurde durch ihn UBM Winfried Gehlhaus zum Gerätewart des Löschzuges Scherfede ernannt. Der stellvertretende Wehrführer Markus Müller verlieh das Leistungsabzeichen in Bronze an Mike Eckl und Dennis Keller sowie für den Löschzug eine Urkunde für die Teilnahme an den Leistungswettkämpfen. Der 2. stellvertretende Wehrführer Reiner Vössing informierte über anstehende Ausbildungsveranstaltungen in 2019 (stadtweiter Übungstag am 7. September). Des Weiteren überreichte er die Urkunde für den Lehrgang Atemschutzgeräteträger an Johannes Herbold jun., Maschinistenlehrgang an Daniela Schott und Melanie Rabbe. Der Vorsitzende des Bezirksausschusses Scherfede, Johannes Thonemann, wünschte allen Kameraden und Kameradinnen ein gesundes neues Jahr. Er lobte die hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität des Löschzuges und hob die hohe Motivation hervor. Des Weiteren lobte er die sehr professionelle Arbeitsweise in Zusammenarbeit mit der Polizei. Besonders hob er auch die Arbeit der Jugendfeuerwehr hervor. Löschzugführer Helmut Deworetzki dankte allen Gästen für die Grußworte und bedankte sich ebenfalls bei der Mannschaft. Er appellierte daran, auch weiterhin aktiv an Terminen/Veranstaltungen teilzunehmen.



Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de