Werbung
Dienstag, 12. Juni 2018 10:05 Uhr

Ehemalige Borgianer besuchen AWACS-Flieger

30 ehemalige Angehörige des Bundeswehrstandortes Borgentreich/Auenhausen und einige Gäste besuchten den NATO E-3 A Verband (AWACS) in Geilenkirchen. Foto: Hubert Rösel

Borgentreich/Geilenkirchen (Rö). 30 ehemalige Angehörige des Bundeswehrstandortes Borgentreich/Auenhausen und einige Gäste besuchten jetzt den NATO E-3 A Verband (AWACS) in Geilenkirchen. Dieser international durch die NATO-Staaten besetzte fliegende Luftwaffenverband sorgt für die sichere Luftraumüberwachung aus der Luft in Europa und in Krisengebieten von NATO-Interesse. Hierfür stehen am Standort Geilenkirchen 15 Großraumflugzeuge vom Typ Boeing 707 mit modernster Technik und Elektronik zur Verfügung. Die Besucher erlebten eine aufschlussreiche Darstellung der Aufgaben und der komplexen internationalen Struktur dieses Großverbandes, der die bodengestützte Luftverteidigungsorganisation der NATO in Europa ergänzt und unterstützt. Unter Betreuung eines heute stationierten, ehemaligen Borgentreicher Offiziers erhielt die Gruppe Einblick in die heutige NATO-Luftaufklärung und somit in die Fortführung der eigenen Tätigkeit und Aufgabe seinerzeit von der Radarstellung in Auenhausen und der Desenbergkaserne.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.