Werbung
Samstag, 12. Mai 2018 12:01 Uhr

Hermann-Oppenheim-Weg wird eröffnet

Die Straßenverbindung zwischen der Petri-Stiege und der Hüffertstraße am Helios-Klinikum in Warburg soll Hermann-Oppenheim-Weg genannt werden. Symbolfoto: Pixabay

Warburg (red). Hermann Oppenheim wurde 1851 in Warburg geboren und legte 1877 das Abitur am Gymnasium Marianum ab. Er wurde zu einem Mitbegründer der Neurologie und erlangte in Berlin wissenschaftlichen Weltruf. Zu seinen Ehren soll die Straßenverbindung zwischen der Petri-Stiege und der Hüffertstraße am Helios-Klinikum in Warburg Hermann-Oppenheim-Weg genannt werden. Zu der offiziellen Eröffnungsfeier des neuen Weges am Freitag, 25. Mai, sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Los geht es um 11 Uhr. Der Festakt findet auf dem neuen Weg statt. Es sprechen Klinikgeschäftsführer Christian Thiemann, Bürgermeister Michael Stickeln, Bernd Huesmann, Vorsitzender des Ehemaligen- und Fördervereins des Gymnasium Marianum und früherer Schulleiter, Prof. Axel Karenberg, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde (DGGN), und Prof. Dr. Heiko Bewermeyer, Neurologe im Helios-Klinikum Warburg, der auch ein Buch über Hermann Oppenheim geschrieben hat.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de