Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Donnerstag, 20. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Gemeinsam mit Landrat Michael Stickeln (r.) freuen sich Katharina Serinelli, Ehrenamtsmanagerin des Kreises Höxter, und Sascha Atteln von der Geschäftsstelle Ehrenamt auf den fünften Heimat-Preis des Kreises Höxter. Bewerbungen für die 10.000 Euro dotierte Auszeichnung sind noch bis zum 30. September möglich.

Kreis Höxter (red). Tradition bewahren, Kultur fördern, Zukunft gestalten – dafür engagieren sich im Kreis Höxter viele Menschen ehrenamtlich. Um ihr Wirken wertzuschätzen und sichtbar zu machen, vergibt der Kreis Höxter zum fünften Mal den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Heimat-Preis. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

„Unser Kulturland Kreis Höxter zeichnet sich aus durch gelebte Tradition, das intakte nachbarschaftliche Miteinander, die Wertschätzung von Landschaft und Natur sowie die besondere regionale Identität und Verbundenheit“, sagt Landrat Michael Stickeln. „Das ist in besonderem Maße dem ehrenamtlichen Engagement vieler Menschen zu verdanken. Mit dem Heimatpreis möchten wir diese Arbeit würdigen.“

Für den Heimat-Preis können sich Initiativen und Vereine sowie Bürgerinnen und Bürger des Kreises Höxter mit ihren heimatbezogenen Projekten bewerben. Diese Projekte müssen umsetzungsreif sein oder sich gerade in der Umsetzung befinden.

„Gedacht ist der Preis für tolle Praxisbeispiele im Bereich der Heimatpflege, die Vorbildfunktion haben und zum Nachahmen anregen“, erklärt Kreisdirektor Klaus Schumacher. „Die Richtlinien zur Vergabe der Auszeichnung wurden vom Kreistag des Kreises Höxter einstimmig beschlossen.“ Gefördert wird der Heimat-Preis durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

„Auch abgeschlossene Projekte können für die Bewerbung eingereicht werden, allerdings dürfen sie nicht länger als zwei Jahre zurückliegen“, erläutert die Ehrenamtsmanagerin des Kreises Höxter, Katharina Serinelli. Ausgeschlossen sind Bewerbungen mit Projekten, die bereits für einen städtischen Heimat-Preis eingereicht wurden. Auch bloße Projektideen oder -skizzen reichen als Bewerbung nicht aus.

In den Bewerbungsunterlagen muss das Projekt kurz vorgestellt werden. Zudem müssen die Ziele und Zielgruppen erläutert werden, ebenso wie der Stand der Umsetzung. Der Heimat-Preis kann als ein einzelner Preis oder in bis zu drei Preisabstufungen verliehen werden. Diese Entscheidung trifft die Jury nach der Sichtung aller Bewerbungen.

Die ausgefüllten Bewerbungsbögen können schriftlich bis zum 30. September in der Geschäftsstelle Ehrenamt beim Kreis Höxter, Moltkestraße 12, 37671 Höxter eingereicht oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. gesendet werden. Das Bewerbungsformular für den Heimat-Preis findet man online unter www.ehrenamt.kreis-hoexter.de.

Foto: Kreis Höxter

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255