Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 08. Juni 2020 11:02 Uhr

Mario Schmidt aus Willebadessen wird für das Amt des Bürgermeisters der Stadt Willebadessen kandidieren

Willebadessen (red). Der SPD-Stadtverband Willebadessen hat seine Kandidaten für die Kommunalwahl am 13. September dieses Jahres nominiert. Mario Schmidt aus Willebadessen wird für das Amt des Bürgermeisters der Stadt Willebadessen kandidieren. Er tritt für und mit der SPD unter dem Motto „Gemeinsam für Willebadessen“ an. 

Über Mario Schmidt

Mario Schmidt wurde am 15.02.1974 in Paderborn geboren und ist Willebadessen aufgewachsen. Er ging dort in den Kindergarten, zur Grundschule und war schon früh als Messdiener und Vereinsmensch aktiv in das soziale Miteinander im Ort eingebunden. Unter anderem war Mario Schmidt in Sportvereinen, im Reiterverein, im Karnevalsverein, bei der Feuerwehr und beim Fanfarenzug bereits früh mit Vorstands- und Führungstätigkeiten vertraut.

Heute ist er Mitglied im Spendenausschuss des Soldatenhilfswerkes der Bundeswehr und Vorsitzender aller Schützen in Willebadessen. Darüber hinaus engagiert er sich als Mitglied im Förderverein der Feuerwehr Willebadessen, beim TUS 1910 Willebadessen, bei der Reservistenkameradschaft Willebadessen, dem Bundeswehrsozialwerk und dem Deutschen Bundeswehrverband. Mario Schmidt engagiert sich ebenfalls ehrenamtlich für den jährlichen Adventsmarkt und die Organisation der Sternsinger in Willebadessen.

Mario Schmidt lebt seit 2011 in zweiter Ehe mit seiner Frau Alexandra und seiner großen Familie in Willebadessen mit sechs Kindern, Pony und Hunden. Er erlernte nach der mittleren Reife den Beruf des Elektroinstallateurs in Bad Driburg. Nach einem Gesellenjahr startete seine Laufbahn bei der Bundeswehr mit einer Meisterausbildung im Bereich der Elektromechanik, um im praktischen Einsatz elektronische und physikalische Messmittel zu eichen, abzugleichen und zu reparieren. Von dort wechselte er in die Laufbahn der Offiziere.

Nach einer 2-jährigen Ausbildung zum staatlich geprüften Elektrotechniker, Fachrichtung Kommunikationstechnik und dem Fachabitur wurde er Leutnant und steuerte bei der Bundeswehr die Instandsetzung und Wartung von Luftverteidigungsstellungen, u. a. beim technischen Zug 242 in Auenhausen. Im weiteren Verlauf der Dienstzeit war Mario Schmidt Lehrer und Hörsaalleiter am Technischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe Süd in Kaufbeuren. Damit verbunden war die Meisterausbildung für das Flugplatzrundsuchradar ASR 910. Dem Ruf der Heimat folgend ist Mario Schmidt aktuell in Köln-Wahn als stellvertretender Waffensystemmanager und Betriebs- und Versorgungsverantwortlicher für Flugsicherungssysteme eingesetzt. In dieser Verwaltungstätigkeit plant er Budgets, und ist bundesweit für mittel- und langfristige Planungen bezüglich der Instandsetzung und Obsolenzbeseitigung technischer Anlagen zuständig (u. a. Flugsicherungssysteme).

Zur Kandidatur

In den vergangenen Wochen mussten die Orts- und Stadtverbandssitzungen unter erschwerten Bedingungen durchgeführt werden. Mario Schmidt wurde vom Stadtverband Willebadessen mit 100 % der Stimmen zum Bürgermeisterkandidaten gewählt und damit kann der Wahlkampf jetzt beginnen. Ab sofort wird er im gesamten Stadtgebiet Willebadessen unterwegs sein und sich vorstellen. Er wird den Kontakt zu den Geschäftsleuten, Vereinen Kirchen und Bürgern suchen.

Aufgrund der Corona-Einschränkungen und dem Willen, niemanden zu gefährden, können verschiedene Veranstaltungen mit den Wahlkreiskandidaten noch nicht konkret geplant werden. Trotzdem wird das Wahlkampfteam der SPD in Willebadessen gemeinsam alles daransetzen, um über Ideen und Ziele für Willebadessen zu informieren.

Ganz besonders wichtig ist Mario Schmidt eine offene Kommunikation in alle Richtungen. Das beginnt innerhalb des Rathauses, im Verhältnis zwischen Rat und Verwaltung, geht über die Kommunikation mit den Vereinen und Verbänden sowie den Kirchen, in besonderer Weise auch mit der Geschäftswelt in Willebadessen, mit Handel, Handwerk und Gewerbetreibenden bis hin zu allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Willebadessen. Hier wären ihm Angebote wie beispielsweise regelmäßige Bürgermeister-Sprechstunden oder die Schaffung von Bezirksausschüssen in allen Ortsteilen lieb. 13 Orte, eine Stadt könnte ebenso ein Motto für Willebadessen lauten.

Ziel wird es sein, dass alle Willebadessener Orte näher zusammenrücken, die Vereinskultur und das Miteinander sollen gestärkt werden. Hier machte das u. a. Durch Mario Schmidt initiierte Stadtkönigschießen einen Anfang. Alle Schützenvereine aus unserer Stadt sollen sich zum Austausch treffen und einen Stadtkönig ausschießen. Derartige gemeinsame Aktionen sind wichtig, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken.

Foto: SPD

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang