Donnerstag, 13. Februar 2020 10:48 Uhr

Bund fördert Aufbau gesundheitlicher Strukturen im Kreis Höxter

Kreis Höxter (red). Der Kreis Höxter kann sich über eine weitere Bundesförderung freuen. „Die Förderung des Bündnisses der gesetzlichen Krankenversicherungen und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum Aufbau gesundheitsförderlicher Steuerungsstrukturen ist für den Kreis Höxter in meinem Wahlkreis eine große Chance“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Haase, der sich bei Gesundheitsminister Spahn für den Antrag aus dem Kreis Höxter stark gemacht hat.

Die ländlichen Lebenswelten stehen vor besonders großen demographischen Herausforderungen. Der Kreis Höxter möchte die Vernetzung verbessern, um kleinräumige Bedarfe und Besonderheiten bei der Gesundheitsförderung zu berücksichtigen, Ressourcen zu bündeln und die dafür nötigen Prozesse zu koordinieren.

„Ich freue mich, dass diese zukunftsfesten Ideen nun auch gefördert werden“, so Haase.

Ziel ist es unter Partizipation der betroffenen Menschen in ihren Lebenswelten sowie den Kommunen, Leistungserbringern, Krankenversicherungen und Organisationen der Zivilgesellschaft eine ganzheitliche Strategie für eine erfolgreiche Förderung der Gesundheit zu entwickeln.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de