Samstag, 04. Mai 2019 11:50 Uhr

3,3 Millionen Euro für Straßen im Kreis Höxter

3,3 Millionen Euro für Straßen im Kreis Höxter. Symbolfoto: Pixabay

Kreis Höxter (red). In diesem Jahr werden 144 kommunale Straßenbauvorhaben mit rund 154 Millionen Euro vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Damit wurde das Fördervolumen um 40 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr aufgestockt. Grund dafür ist eine erhöhte Nachfrage der Kommunen nach Fördermitteln und die Erhöhung der Fördersätze durch das Verkehrsministerium im März dieses Jahres. Das Land übernimmt nun mindestens 70 statt bisher 60 Prozent der zuwendungsfähigen Maßnahmen. Kommunen die besonders förderungsbedürftig sind, erhalten einen erhöhten Satz von 75 Prozent. „Es freut mich sehr, dass das Fördervolumen erhöht wurde und auch vier Maßnahmen im Kreis Höxter von der Förderung profitieren. Insgesamt werden 3,3 Millionen Euro Fördermittel in unseren Kreis fließen“, betont der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Goeken. Folgende Maßnahmen im Kreis Höxter werden eine Förderung erhalten: Der Ausbau der K 1 in der Ortsdurchfahrt Nieheim-Erwitzen wird mit 700.000 Euro gefördert. Für den Ausbau der K 24 von der B 7 bis zur Ortsdurchfahrt Warburg-Herlinghausen werden 1,18 Millionen Euro vom Land zur Verfügung gestellt. Die grundhafte Erneuerung der K 40 von Brakel-Rheder bis Brakel-Hampenhausen wird mit 880.000 Euro gefördert. Zudem erhält die Stadt Warburg eine Förderung von 540.000 Euro für den Ausbau eines Teilstücks der Gemeindestraße Großenederer Weg.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de