Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Donnerstag, 20. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Vorstand der Frauen Union OWL, die kooptierten Kreisvorsitzenden und Dr. Angelika Westerwelle (dritte von links, untere Reihe)

Gehrden (red). Am vergangenen Wochenende fand im idyllischen Schloss Gehrden die jährliche Strategietagung der Frauen Union Ostwestfalen-Lippe statt. Unter dem Motto "Frauenpower für die Zukunft" kamen Vorstandsmitglieder aus der gesamten Region zusammen, um über aktuelle politische Themen zu diskutieren und zukünftige Strategien zu entwickeln.

Die Tagung begann mit einer Begrüßungsrede der Vorsitzenden der Frauen Union OWL, Dr. Angelika Westerwelle. Sie betonte die Bedeutung der Frauen Union als starke Stimme für Frauen in der Politik und hob die Erfolge der letzten Jahre hervor. Besonders stolz sei man auf die gestiegene Anzahl von Frauen in Führungspositionen und die erfolgreiche Umsetzung von frauenpolitischen Forderungen. Doch der Blick muss in die Zukunft gehen. Hier gibt es noch viele Themen, die die CDU und die Frauen Union anpacken müssen, so Westerwelle.

Im Anschluss daran folgte eine Diskussion zu aktuellen Themen wie Gleichstellung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Umsatzsteuer, sowie Frauen in Führungspositionen.

In verschiedenen Arbeitsgruppen wurden im Laufe des Wochenendes konkrete Strategien erarbeitet, um die politische Arbeit der Frauen Union OWL weiter voranzutreiben. Dabei standen Themen wie die Förderung von Frauen in der Politik, die Stärkung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Veranstaltungen und Veranstaltungsformate, Social Media, Mitgliedergewinnung und -stärkung, Rentenlücke bei Frauen und die finanzielle Unabhängigkeit von Frauen im Vordergrund.

Ein weiterer Höhepunkt der Tagung war die gemeinsame Erarbeitung von zwei Anträgen zum 35. Bundesdelegiertentagung der Frauen Union Deutschlands in Hanau. Die Anträge beschäftigen sich inhaltlich mit dem Thema „Gesunde Ernährung“ und „Modernisierung des Außenauftritts der Frauen Union“.

Die Strategietagung der Frauen Union OWL im Schloss Gehrden war ein voller Erfolg. Die Teilnehmerinnen konnten neue Impulse für ihre politische Arbeit mitnehmen, sich noch weiter untereinander vernetzen und sind motiviert, sich weiterhin für die Rechte und Interessen von Frauen einzusetzen. Die Frauen Union OWL bleibt somit eine wichtige politische Kraft in der Region und setzt sich weiterhin für eine gleichberechtigte Gesellschaft ein.

Es war beeindruckend zu sehen, wie viele innovative Ideen und Lösungsansätze entwickelt wurden. Gemeinsam haben wir uns vorgenommen, diese Ideen in die Tat umzusetzen und einen positiven Wandel zu bewirken, sagt Viola Wellsow, Kreisvorsitzende Höxter.

Wir sind so stolz, Teil dieser engagierten und optimistischen Gemeinschaft zu sein. Die Frauen Union ist eine starke Stimme für Frauenrechte und setzt sich unermüdlich für eine gerechtere und gleichberechtigtere Gesellschaft ein. Gemeinsam können wir Großes erreichen, so Wellsow weiter.

Foto: Viola Wellow

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255