Freitag, 15. November 2019 14:31 Uhr

Überholen im verkehrsberuhigten Bereich: Keine gute Idee!

Offenbar besonders eilig hatte es ein junger Mercedes-Fahrer in dem verkehrsberuhigten Innenstadt-Bereich der Warburger Neustadt. Symbolfoto: Tanja Sauerland

Warburg (red). Offenbar besonders eilig hatte es ein junger Mercedes-Fahrer in dem verkehrsberuhigten Innenstadt-Bereich der Warburger Neustadt. Anstatt sich mit der vorgeschriebenen Schrittgeschwindigkeit hinter den vorausfahrenden Autos einzureihen, versuchte der 21-Jährige am Donnerstag, 14. November, gegen 13.40 Uhr, zunächst mit Lichthupe und Drängeln seinen Vordermann zum schnelleren Fahren zu animieren. Als das nichts half, wollte der Mercedes-Fahrer den Wagen vor ihm sogar rechts überholen. Dumm nur für ihn, dass es sich dabei um eine Zivilstreife der Polizei Warburg handelte. Die Polizeibeamten stoppten den drängelnden Fahrer, der für diese Ordnungswidrigkeit mit 30 Euro zur Kasse gebeten wurde.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de