Dienstag, 01. Oktober 2019 09:28 Uhr

71. Warburger Oktoberwoche: Friedlicher Auftakt

Polizeihauptkommissar Günter Wolff (Foto) ist einer der Polizeiführer der Mobilen Wache auf der Oktoberwoche in Warburg. Foto: Polizei Höxter

Warburg (red). Das Auftakt-Wochenende zur Warburger Oktoberwoche verlief aus polizeilicher Sicht sehr friedlich. Gemessen an der Größe des Volksfestes mit mehreren Tausend Besuchern kam es nur zu sehr wenigen Einsätzen durch die Beamten der Polizei Höxter. Zur Anzeige gebracht wurden im Zusammenhang mit der Oktoberwoche vier Körperverletzungen und eine Beleidigung. Außerdem war in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Randalierer aufgefallen. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt. Weil er diesen aber nicht befolgte, musste er vorübergehend in Gewahrsam genommen werden. Während der gesamten Festwoche ist die Polizei mit einer "Mobilen Wache" auf dem Warburger Festgelände vertreten. Die Wache direkt am Eingang des Gewerbezeltes ist Anlaufstelle für Gäste, die Hilfe benötigen, verlorene Wertsachen melden oder Anzeige erstatten möchten. Zusätzlich sorgt die Polizei mit regelmäßigen Streifen über das Veranstaltungsgelände und in den Festzelten für Präsenz und Sicherheit.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de