Freitag, 18. Januar 2019 08:30 Uhr

Fünf Unfälle auf glatten Straßen

Im Kreis Höxter haben sich am Freitag, 18. Januar, in den frühen Morgenstunden im Zusammenhang mit winterlichen Straßenverhältnissen fünf Verkehrsunfälle ereignet. Foto: Polizei Höxter

Kreis Höxter (red). Im Kreis Höxter haben sich am Freitag, 18. Januar, in den frühen Morgenstunden im Zusammenhang mit winterlichen Straßenverhältnissen fünf Verkehrsunfälle ereignet. In allen Fällen blieb es bei Sachschäden. Gegen 4.30 Uhr kam es auf der B64 bei Bad Driburg (Stellberg) zu einem Alleinunfall eines Nissan Micra. Hierbei wurde der Nissan so beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Da die B 64 durch Glättebildung auf der Fahrbahn nicht mehr sicher zu befahren war, wurde sie in diesem Bereich bis komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt und eine Ableitung über Neuenheerse und Schwaney eingerichtet. Nachdem der Streckenbereich durch Streufahrzeuge abgestreut wurde, konnte die B 64 gegen 5.50 Uhr wieder freigegeben werden. Zeitgleich wurde die B252 bei Steinheim-Eichholz gesperrt. Hier stand auf Grund der Glätte ein Lkw quer und konnte seine Fahrt nicht fortsetzen. Auch hier erfolgte die Freigabe der Strecke nach erfolgter Abstreuung gegen 5.50 Uhr. Weitere Unfälle ereigneten sich gegen 00.20 Uhr auf der B64 bei Bad Driburg, gegen 5.30 Uhr auf dem Konrad-Adenauer-Ring in Bad Driburg, um 6.30 Uhr auf der B83 bei Höxter-Stahle und um 6.50 auf der L825 bei Brakel-Bellersen.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de