Werbung
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Werbung
Region Aktiv
Samstag, 21. Oktober 2017 08:51 Uhr
Grundschüler forschen mit Fred
Freitag, 20. Oktober 2017 10:27 Uhr

Warburg (tab). Fernsehjournalistin Kristina Krost, freie Redakteurin für den Hessischen Rundfunk HR (Kassel) und für N24 (Berlin), hat einen Imagefilm für das Gymnasium Marianum in Warburg produziert. Der Film ist 3.20 Minuten lang und gibt einen Einblick in den Schulalltag des Marianums. Dafür hat die Journalistin mit ihrer Filmkamera den Schülern im Unterricht über die Schulter geschaut, Sequenzen auf dem Schulhof gedreht, AGs besucht und mit Schülern, Eltern und Lehrern gesprochen.

Der Imagefilm wird zum ersten Mal am 16. November beim Informationsabend für Grundschüler und deren Eltern gezeigt. Auch auf der Internetseite der Schule, www.marianum-warburg.de, ist der Film ab dann zu sehen. Er wird an einzelnen Tagen auch als Trailer im Warburger Kino Cineplex laufen. Die Produktionskosten im vierstelligen Bereich haben die Unternehmen Germeta, Brauns Heitmann, das Helios-Klinikum Warburg und Prof. Dr. Dr. Brun-Hagen Hennerkes als Privatperson übernommen.

Donnerstag, 19. Oktober 2017 10:03 Uhr

Warburg (red). Italienische Musik mit der preisgekrönten Cellistin Raphaela Gromes können Musikfreunde beim nächsten Warburger Meisterkonzert am Samstag, 4. November, um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Marianum erleben. Unter dem Titel „Serenata Italiana“ stellt die Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs mit ihrem Duopartner, dem Pianisten Julian Riem, weitestgehend unbekannte Werke um das Jahr 1900 vor. Ein Programm, das von dem Duo kürzlich auch auf ihrem Debütalbum für Sony Classical vorgestellt wurde. Eine fabelhafte Gelegenheit nicht nur verborgene Repertoire-Schätze wie die Sonate von Giuseppe Martucci kennenzulernen, sondern auch die vielgerühmte Ausstrahlung der Cellistin zu erleben. Karten (20 Euro/18 Euro und 15 Euro) für das Meisterkonzert sind im Infocenter der Stadtwerke auf dem Neustadtmarktplatz (Telefon: 05641 / 90 880) erhältlich. Mehr Informationen gibt es außerdem unter www.warburger-meisterkonzerte.de.

Mittwoch, 18. Oktober 2017 10:49 Uhr

Warburg (red). Das Kulturforum Warburg fährt am Samstag, 28. Oktober, wieder zum Rhythm´n´Blues-Festival in das Gerry-Weber-Eventcenter nach Halle. Die Musikfans erwartet ein ebenso hochkarätig besetztes wie musikalisch mitreißendes Programm. Das nunmehr zum 15. Mal stattfindende größte R&B-Indoor-Festival des Landes NRW bietet auch in diesem Jahr wieder ein Lineup, das sich sehen lassen kann - mit „Jane Lee Hooker“, „Blues Company“ (erst kürzlich zu Gast bei der Warburger Musiknacht), feat. „The Fabolous BC Horns the Soul Sistaz“, „Andy Fairweather Low and The Lowriders“ und dem Bluesgiganten Walter Trout. Das Spektrum reicht von traditionellen >blauen< Tönen bis hin zum krachenden Bluesrock. Karten für die Fahrt nach Halle im bequemen Fernreisebus ab Warburg, inklusive Eintritt und Sitzplatz in zentraler Lage zum Komplettpreis von 30 Euro. Sie sind bei Christian Holtgreve, 0 56 41/66 02, und bei Helmut Jakob (James), 0 152/015 793 36, erhältlich. Die Abfahrt des Busses ist um 16.30 Uhr ab Schützenplatz. Zum vierten Mal in Folge bieten das Kulturforum und Hubertus Laudage (EP Unger) diese Fahrt an.

Dienstag, 17. Oktober 2017 11:03 Uhr

Warburg (tab). Wie Eltern und Kinder im Alltag so ticken, davon hat Comedian Johann König am Sonntag, 15. Oktober, in der Aula des Gymnasiums Marianum in Warburg berichtet. Der Westdeutsche Rundfunk hatte den aus Soest stammenden Entertainer zu einer Exklusivveranstaltung in die Hansestadt geholt. Vor 100 Zuschauern präsentierte Johann König seine WDR2-Radiokolumne >Helikoptereltern<, die es nur in Warburg live zu erleben gab. Karten konnten nicht gekauft werden, es gab sie zu gewinnen. „Wo kommen Helikoptereltern eigentlich her? Was machen die? Und gehöre ich dazu?“ Diese Fragen stellte Johann König gleich zu Beginn in den Raum. Und er lieferte prompt die beruhigende Antwort: „Helikoptereltern sind immer die anderen!“ Der Comedian berichtete auch auch von den Erlebnissen seiner Kinder: „Mit Hilfe meiner Frau habe ich drei Kinder erschaffen. Sie sind nach und nach bei uns eingezogen. Derzeit sind wir mit der Aufzucht beschäftigt… mit dem Ziel, dass sie nach und nach wieder ausziehen.“ Johann König nahm kein Blatt vor den Mund. Und er ist davon überzeugt: „Das Leben mit Kindern ist schön. Man muss sich das nur immer wieder sagen!“ Der Abend wurde moderiert von René Steinberg, der das Publikum in der Aula des Gymnasiums Marianum kräftig anheizte.

Fotos: Hubert Rösel

Werbung
Blaulicht
Freitag, 20. Oktober 2017 10:38 Uhr
Skoda Octavia beschädigt
Freitag, 20. Oktober 2017 10:00 Uhr

Warburg (red). Unbekannte haben am Freitag, 20. Oktober, in der Zeit von 2.44 bis 6.05 Uhr die Schließfächer einer Packstation im Bereich des Aldi-Marktes an der Papenheimer Straße in Warburg aufgehebelt. Die Täter entnahmen die Ware aus den vorgefundenen Paketen und ließen die geöffneten Kartons am Tatort zurück. Hinsichtlich der Höhe des Diebesguts kann noch keine Aussage getroffen werden. Der Schaden an der Station beträgt etwa 500 Euro.

Freitag, 20. Oktober 2017 09:55 Uhr

Warburg (red). Drei Menschen sind am Donnerstag, 19. Oktober, gegen 15.20 Uhr bei einem Unfall auf der Bundesstraße 7 verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Ein 36-jähriger Mann aus Breuna befuhr mit seinem Mercedes die B7 in Fahrtrichtung Warburg. In Höhe des Abzweigs nach Calenberg fuhr er auf einen dort wartenden 62-jährigen Fahrzeugführer aus Schloß Holte-Stukenbrock auf, der mit seinem Volvo gerade von der B7 nach links abbiegen wollte. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt. Eine 64-jährige Beifahrerin erlitt im Volvo leichte Verletzungen. Die Verletzten wurden mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Warburg gebracht. Die B7 wurde für etwa anderthalb Stunden von der Polizei zur Unfallaufnahme gesperrt. Es entstand ein Schaden von 70 000 Euro. Die Autos wurden abgeschleppt.

Mittwoch, 18. Oktober 2017 15:42 Uhr

Warburg (red). Bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwoch, 18. Oktober, gegen 13 Uhr auf der Bundesstraße 7 zwischen Ossendorf und Warburg sind zwei schwer Menschen verletzt worden. Ein 26-jähriger Traktor-Fahrer befuhr mit seinem Schlepper der Herstellerfirma Claas die B 7 aus Richtung Ossendorf in Richtung Warburg. Etwa in Höhe der Abfahrt des Hauses Maria versuchte der Fahrer des Schleppers, nach links auf einen Acker abzubiegen. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden 23-Jährigen, der mit seinem Fiat die B 7 in der Gegenrichtung befuhr. Der Fahrer sowie sein 30-jähriger Beifahrer verletzten sich bei dem Unfall schwer. Der Beifahrer aus dem Fiat wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Kassel geflogen, der Fahrer mit dem Rettungswagen in das Klinikum Warburg gebracht. Die Feuerwehren aus Warburg und Ossendorf waren ebenfalls vor Ort im Einsatz. Das Teilstück der B 7 zwischen der B 252 und Ossendorf blieb für etwa 2,5 Stunde voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 7 000 Euro.

Mittwoch, 18. Oktober 2017 12:43 Uhr

Warburg (red). Ein 59-jähriger Mofa-Fahrer ist am Dienstag, 17. Oktober, gegen 14.55 Uhr bei einem Unfall in Warburg verletzt worden. Er war auf der Straße Seichenbrunnen in Richtung Papenheimer Straße unterwegs. An der Einmündung bog der Mofa-Fahrer nach links auf die Papenheimer Straße ab und fuhr nach rechts vor einen geparkten Citroen. Der Zweiradfahrer kam zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 1 500 Euro.

Unsere Videothek
Werbung
Politik
Samstag, 21. Oktober 2017 08:42 Uhr
Mehrheit bevorzugt neue Tonne
Freitag, 20. Oktober 2017 09:50 Uhr

Kreis Höxter/Warburg (red). Der Kreis Höxter und das Netzwerk Pflege beteiligen sich mit zwei Autorenlesungen zum Thema Demenz am bundesweiten Vorlesetag am Freitag, 17. November. Sie finden jeweils um 16.30 Uhr in der Aula des Kreishauses Höxter beziehungsweise dem Pädagogischen Zentrum in Warburg statt. Der Eintritt ist frei. „Beide Autoren haben ein Elternteil, das an Demenz erkrankt ist. In ihren Büchern berichten sie über ihre Erfahrungen mit diesem Schicksal“, sagen Anja Lücke und Liesa Warneke vom Netzwerk Pflege im Kreis Höxter: „Sicher können sich viele Angehörige von Demenzerkrankten in diesen Geschichten wiederfinden.“

Andreas Wenderoth liest in Höxter: In seinem Buch „Ein halber Held“ schreibt Autor und Journalist Andreas Wenderoth über das Leben mit seinem demenzkranken Vater. Eindrucksvoll schildert er, wie dessen geistige Fähigkeiten immer stärker nachlassen. „Jeden Tag geht etwas Neues von meinem Vater verloren. Wir möchten ihn festhalten, aber er entgleitet uns. Immer seltener dringen wir zu ihm durch“, schreibt er. Sein vielbeachteter und von zahlreichen Kritikern gefeierter Roman gibt einen berührenden, zuweilen aber auch absurd komisch wirkenden Einblick in das Erleben eines Demenzkranken.

Birgit Brinkmann liest in Warburg: Um die Privatsphäre ihrer demenzerkrankten Mutter zu wahren, veröffentlichte Birgit Brinkmann ihr Buch „Tagebuch des Vergessens – Leben mit Demenz“ unter dem Pseudonym „Inge Borg“. In Tagebuchform beschreibt die Autorin, wie es sich anfühlt, wenn Wissen verloren geht, Angst vor Verlust zum täglichen Begleiter wird und der Mensch, der einmal war, verschwindet. „Kind und Eltern, die Rollen bleiben im Leben. Doch die Verantwortung füreinander wechselt", schreibt Birgit Brinkmann. Abwechselnd erzählt sie in ihrem Buch aus der Rolle der Tochter und der Mutter. So verschafft sie dem Leser Einblicke in die Gefühlswelt eines Angehörigen und eines Betroffenen.

Unternehmen können sich beteiligen: „Unternehmen, Vereine oder sonstige Organisationen, die selbst Vorlese-Aktionen zum Thema Demenz anlässlich des Aktionstags organisieren möchten, können sich gerne bei uns melden“, so Anja Lücke und Liesa Warneke vom Kreis Höxter:„Wir bündeln dann alle Angebote in einer Übersicht.“ Zu erreichen sind sie unter der Telefonnummer 05271/965-3150. Weitere Informationen gibt es zudem auf der Internetseite des Kreises Höxter www.pflegeberatung.kreis-hoexter.de.

 

Mittwoch, 18. Oktober 2017 11:34 Uhr

Kreis Höxter/Warburg (red). „Im vorbeugenden Kinderschutz kommt den Schulen eine besondere Bedeutung zu. Signale, die auf eine Gefährdung von Kindern hindeuten, werden hier häufig zuerst wahrgenommen“, sagt Inga Ribbentrup, Leiterin der Abteilung Soziale Dienste des Kreises Höxter. Eine Kooperationsvereinbarung wird deshalb in Zukunft die Zusammenarbeit von Grundschulen im Kreisgebiet und Jugendamt stärken. Konkret geht es um Fälle, die auf eine Kindeswohlgefährdung hinweisen. „Lehrer merken oft sehr schnell, wenn Kinder zum Beispiel in ihren Familien schwere Konflikte, Vernachlässigungen oder sogar Gewalt erleben. Sie sehen sie fast täglich und können deshalb ihre persönliche Entwicklung gut beobachten“, erklärt Hubert Gockeln, Schulrat für die Grundschulen im Kreis Höxter. Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitarbeitern von Jugendamt und Schulen, erarbeitete konkrete Handlungsempfehlungen. „Unser Ziel ist es, durch gemeinsames Handeln Schülern in Gefährdungssituationen bestmöglich zu helfen und die Schulen in ihrer Verantwortung zu unterstützen und zu stärken“, sagt Silke Merkel, Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen und Kinderschutz des Kreises Höxter: „Anzeichen für eine mögliche Kindeswohlgefährdung sollten nicht ignoriert, sondern immer ernst genommen werden.“ Lehrer hätten in konkreten Verdachtsfällen die Möglichkeit, sich durch Fachkräfte im Kinderschutz beraten zu lassen. „Wir engagieren uns dafür, dass Erziehung gelingt und Kinder und Jugendliche sich positiv entwickeln können. Wenn ihr Wohl gefährdet ist, setzen wir uns für ihren Schutz ein“, erklärt Inga Ribbentrup. Das Jugendamt unterstützt zudem Eltern und Erziehungsberechtigte bei der Erziehung, Betreuung und Bildung von Kindern und Jugendlichen. Ribbentrup: „Dabei setzen wir auf vorbeugende und familienunterstützende Angebote, die dazu beitragen, positive Lebensbedingungen für Familien zu schaffen.“



Werbung
Wirtschaft
Donnerstag, 19. Oktober 2017 09:46 Uhr
Mit High-Speed zur Integration
Mittwoch, 18. Oktober 2017 10:32 Uhr

Warburg (red). Dr. Eckhard Zeiger tritt zum 1. November die Nachfolge von Dr. Heiko Lienhard an und wird neuer Chefarzt des Helios-Klinikums in Warburg. Dr. Lienhard hatte das Warburger Krankenhaus Ende September aus privaten Gründen verlassen. Sein Nachfolger, Dr. Eckhard Zeiger, war zuvor in diversen hessischen Kliniken tätig, bevor er Anfang März als leitender Oberarzt die Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie im Helios-Klinikum Warburg bereicherte. „Ich bin mir sicher, dass Dr. Zeiger und sein Team zukünftig einen nicht unerheblichen und größer werdenden Beitrag zur erfolgreichen Weiterentwicklung unseres Klinikums beitragen und damit die Versorgung unserer Patienten aus Warburg und der Umgebung auf einem qualitativ hohen Niveau sicherstellen werden“, freut sich Klinikgeschäftsführer Birger Meßthaler. Als Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Gefäßchirurgie, Facharzt für Viszeralchirurgie sowie mit der Zusatzbezeichnung Proktologie bringt Dr. Eckhard Zeiger neben all seinen persönlichen Qualitäten auch die für diese Funktion nötigen fachlichen Qualitäten mit.

Montag, 16. Oktober 2017 10:25 Uhr

Warburg (red). Ein Info-Nachmittag zur Studien- und Berufswahlorientierung der besonderen Art hat in der vergangenen Woche im Gymnasium Marianum stattgefunden. 30 Ehemalige des Marianums, die mitten im Studium stehen oder ihren Abschluss an einer Universität, Hochschule oder Ausbildungsstätte bereits erfolgreich erreicht haben, berichteten vor Schülern der aktuellen Oberstufe über Studien- und Ausbildungsgänge, Wohnungssuche und Möglichkeiten der Studienfinanzierung. Schulleiter Frank Scholle begrüßte die Ehemaligen, die sich zusammen mit den 194 Schülern der gesamten Oberstufe in der Aula des Gymnasiums versammelt hatten. Marianer der Abiturjahrgänge 2004 bis 2016 waren gekommen, um den jetzigen Schülern von ihren Erfahrungen zu berichten.

Dazu verteilten sie sich entsprechend ihrer Fach- beziehungsweise Themenbereiche auf verschiedene Klassenräume. Die Schüler hatten so Gelegenheit, sich in einem individuellen Rundgang unmittelbar über Praxiserfahrungen zu informieren, Fragen zu stellen und auch Kontakte zu knüpfen. Nicht nur Studiengänge wurden vorgestellt, sondern auch Ausbildungszweige und andere Wege ins Berufsleben. Im Anschluss an den Info-Nachmittag trafen sich die Ehemaligen mit aktuellen und ehemaligen Lehrern zum Wiedersehen und Austausch im >Musikcafé zur Tenne< in der Altstadt.

Lehrerin Birgit Kasten hatte den Nachmittag zusammen mit ihren Kollegen Jürgen Fischer und Jan Tillmann vorbereitet. Die Schüler der Oberstufe erlebten die Berichte der Ehemaligen als informativ und hilfreich. Auch die Lehrer freuten sich sehr über das Wiedersehen und waren sehr an den Berichten über das Leben nach der Schule interessiert. „Die insgesamt äußerst positive Resonanz von allen beteiligten Seiten ermutigt uns, dieses Konzept weiter zu entwickeln und diese Aktion im Rahmen unserer Studien- und Berufswahlorientierung in zwei Jahren zu wiederholen“, so Schulleiter Frank Scholle.

Um die Ehemaligen einzuladen, war eigens eine Facebook-Gruppe für Marianer eingerichtet worden, die innerhalb von nur zwei Tagen mehrere hundert Mitglieder zählte. „Unsere Schule will und muss moderne Kommunikationswege nutzen. Facebook dient der Vernetzung und dem schnellen Austausch von Informationen, was im Zusammenhang unserer Ehemaligenaktion eine äußerst sinnvolle Nutzung darstellt“, so Jan Tillmann, der sich für die Einrichtung der Facebook-Seite verantwortlich zeigt.

Über diese Seite sind die Marianer – aktuelle und ehemalige – nun weltweit vernetzt und können Kontakt miteinander aufnehmen. So entsteht eine Schulgemeinschaft, die über das Abitur hinausgeht. Nach dem Info-Nachmittag wurde ein Ehemaligen-Pool eingerichtet, in dem ehemalige Marianer ihre Kontaktdaten hinterlassen, damit aktuelle Schüler und Abiturienten sich bei Fragen auch außerhalb direkt an die Ehemaligen wenden können.

Werbung
Sport
Donnerstag, 19. Oktober 2017 10:20 Uhr
Kursheft des Warburger Sportvereins ist erhältlich
Dienstag, 17. Oktober 2017 11:51 Uhr

Warburg (tab). Die Betriebsmannschaft des Heilpädagogischen Zentrums HPZ St. Laurentius Warburg freut sich über neue Fußballtrikots. Die Kosten für die neue Sportbekleidung belaufen sich auf knapp 1 000 Euro. Gesponsert wurden die neuen Trikots vom amtierenden Warburger Schützenkönigspaar, Birgit Kreter und Michael Blömeke, und von Matthias Mewes, Inhaber des gleichnamigen Sporthauses an der Josef-Wirmer-Straße. Die Sponsoren übergaben jetzt die neuen Fußballtrikots an den Einrichtungsleiter des HPZ, Matthias Schmidt, und an den Teamleiter der Betriebsmannschaft, Christoph Ehle.

Mittwoch, 11. Oktober 2017 10:44 Uhr

Germete (red). Der Reiterverein RV St. Georg Diemeltal veranstaltet an diesem Freitag, 13. Oktober, auf der Reitanlage seine Helferfete. Los geht es um 19 Uhr. Im Rahmen dieser Veranstaltung möchte sich der Vorstand bei allen Helferrinnen und Helfern für die zahlreiche und tatkräftige Unterstützung bei den Turnieren, den vielen Arbeitseinsätzen und den diversen Veranstaltungen im vergangenen Jahr ganz herzlich bedanken. Der Vorstand freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen.

Werbung
Panorama
Freitag, 20. Oktober 2017 10:32 Uhr
Sonderbuslinie für Herlinghausen 

Donnerstag, 19. Oktober 2017 10:27 Uhr

Warburg (red). Untersuchungsarbeiten am Kanalnetz beginnen am Montag, 23. Oktober, in den Straßen Silberbrede, Klosterstraße, Wiesenbergstraße, Breslauer Straße, einschließlich der hiervon abzweigenden Straßen, in Warburg. Zunächst wird die öffentliche Kanalisation mit einer Hochdruckspültechnik gereinigt. Dabei kann es bei nicht vorhandenen Entlüftungen oder fehlenden Rückstauverschlüssen zu Spritzwasseraustritten an unterhalb der Straßenoberkante liegen Bodeneinläufen oder Toiletten kommen. Diese Bodenabläufe sollten daher von den Hauseigentümern abgedeckt werden. Anschließend erfolgt die Kameradurchfahrung des Kanalnetzes. Die Spül- und Untersuchungsarbeiten werden von der Firma Veolia ausgeführt und vom Ing.-Büro Volmer betreut. Das Kommunalunternehmen der Stadt Warburg bittet um Verständnis, dass während der Arbeiten, die etwa drei bis vier Wochen andauern, Behinderungen nicht immer auszuschließen sind.

Mittwoch, 18. Oktober 2017 11:45 Uhr

Menne (red). Ein kleiner Kartoffelmarkt wird an diesem Donnerstag, 19. Oktober, von 17.30 bis 19.30 Uhr an der Heimatstube in Menne (an der Straße Am Steinbruch oberhalb des Sportplatzes) veranstaltet. 15 verschiedene Kartoffelsorten von gelb über rot bis violettfleischig, von mehlig kochend bis festkochend, zum sofortigen Genießen oder Einlagern, aus Bio-Anbau, Umstellungsbetrieb und konventionellem Anbau und mit so schönen Namen wie „Goldmarie“, „Princess“, „Rote Emma“, „Bamberger Hörnchen und „Blaue Elise“ – all das erwartet die Besucher auf dem Kleinen Kartoffelmarkt im Vorfeld des Kochkurses „Himmel und Erde – Leckeres aus Äpfeln und Kartoffeln“. Weitere Informationen gibt es bei Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich, Telefon 05641 / 7488994.

 

Mittwoch, 18. Oktober 2017 10:23 Uhr

Warburg (red/tab). Eine Pilgergruppe aus dem Warburger Land hat für eine Woche Rom besucht. Begleitet und organisiert wurde die Flugreise in die Ewige Stadt von dem langjährigen Warburger Altstadt-Pfarrer Wolfgang Fabian und von Andreas Hummel. Den Teilnehmern wurde ein abwechslungsreiches und informatives Programm geboten. Los ging es mit einem Vortrag im Campo Santo Teutonico. Msgr. Prof. Dr. Stefan Heid sprach dort zu dem Thema >Der Campo Santo im zweiten Weltkrieg<. Am nächsten Tag nahm die Gruppe an einer Generalaudienz mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz teil.

Eine Messfeier in den Grotten von St. Peter, gehalten von Pfarrer Wolfgang Fabian und Diakon Klaus Lipka, eine Führung durch die alte Ruinenstadt Ostia Antica sowie ein Besuch der Lateranbasilika und der Kirche Santa Croce in Gerusaleme gehörten außerdem zum Programm. Die Gruppe besuchte auch die Basilika Sta. Maria Maggiore und Sta. Prassede sowie die Nekropole unter der vatikanischen Basilika von Sankt Paul nahe dem Grab des Apostels Petrus.

Für den nächsten Tag hatte sich das Organisationsteam etwas Besonderes einfallen lassen. Da ging es mit einem Sonderzug aus dem Vatikan zu den Päpstlichen Villen von Castel Gandolfo mit einem Besuch der Barberini Gärten und des Apostolischen Palastes. Ein Besuch der großen Synagoge von Rom, ein Abschlussgottesdienst inklusive Reisesegen in der deutschen Nationalkirche Santa Maria dell`Anima, ein Besuch der Kirche San Damiano in Assisi sowie eine Messfeier am Grab des Heiligen Franciskus in der Basilika San Francesko mit anschließender Führung durch die Kathedrale, ein geistlicher meditativer Pilgerweg zur Basilika S. Maria degli Angeli und der Porzincula-Kapelle gehörten ebenfalls zum Programm der Pilgerfahrt.

Dienstag, 17. Oktober 2017 11:59 Uhr

Hohenwepel/Menne (red). Ein Kochkurs zum Thema >Himmel und Erde< findet an diesem Donnerstag, 19. Oktober, in der Heimatstube in Menne statt. Los geht es um 19.30 Uhr. Es geht darum, neue Rezepte von Apfel und Kartoffel kennenzulernen. Die Kartoffel (Tolle Knolle) ist ein wahrer Alleskönner in der Küche. Gekocht, gebraten, gedünstet und gebacken, auf vielerlei Weise kann dieses gesunde, sättigende, vitamin- und mineralstoffreiche Grundnahrungsmittel zubereitet werden. Während des Kurses kann über den Salzkartoffelrand geschaut werden.

Mehr als 3 000 Apfelsorten gibt es in Deutschland. Diese Vielfalt an Geschmack, Koch- und Backeigenschaften sowie die Lagerfähigkeit kennt kaum noch jemand, trotzdem ist der Apfel mit rund 25 Kilogramm pro Person und Jahr das beliebteste Obst der Deutschen. Neben den Rezepten für ein Vier-Gang-Menü, das gemeinsam genossen wird, gibt es nützliche Tipps zum Einkauf und zur Lagerung. Außerdem werden kleine Sortenausstellungen präsentiert.

Am 9.November endet dann die diesjährige Kochkurs-Reihe mit dem Thema >Apfel, Nuss und Mandelkern<. Adventliches wird gebacken, gebastelt und produziert. Nähere Informationen und Anmeldung (erforderlich) bei Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich, Telefon: 05641 / 7488994 oder unter eickmeier.ehrlich@googlemail.com. Es wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben.

Werbung
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.