Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 10. Februar 2021 07:16 Uhr

Aktion "machbar" geht in die Verlängerung

Paul Löneke, Vorstandsvorsitzender und Birger Kriwet, Vorstand der Vereinigten Volksbank.

Warburg (red). Um die heimische Wirtschaft in diesen besonderen Zeiten zu unterstützen, ist am 18.12.2020 die Aktion "machbar" gestartet worden. Die Idee hinter der Kampagne: lokal einkaufen, spenden und gewinnen. Ursprünglich war die Aktion bis zum 31.01.2021 befristet, allerdings wird sie aufgrund des anhaltenden Lockdowns nun bis Ende April verlängert. Bereits zum Aktionsstart im Dezember, als die verschärften Maßnahmen für den Einzelhandel noch in der Schwebe standen, haben sich die Projektinitiatoren für eine Verlängerung ausgesprochen, falls der mit 30.000 Euro gefüllte Spendentopf bis zum 31.01. nicht ausgeschöpft sein sollte. Insgesamt zählt die Vereinigte Volksbank über 300 Kassenbons, die bislang auf der Website der Aktion unter v-vb.de/machbar registriert wurden. "Sicherlich sind die harten Corona-Maßnahmen nicht die idealen Bedingungen, weshalb wir uns wünschen, dass zumindest bis in den April hinein alle Geschäfte wieder öffnen dürfen, damit die Aktion "machbar" ihre Früchte tragen kann." schildert Paul Löneke, Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Volksbank die Hintergründe zur Aktionsverlängerung. "Ziel der Aktion "machbar" ist es, mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln einen kleinen, aber dennoch wichtigen Beitrag zur Belebung der heimischen Innenstädte zu leisten und zugleich wohltätige Vereine zu unterstützen - für ein gemeinsames 'morgen'", erklärt Vorstandskollege Birger Kriwet.

Die Devise lautet also auch zukünftig: regional zusammenhalten und Solidarität zeigen. Bis zum 30.04. können weiterhin Kassenbons gesammelt und auf der Aktionsseite v-vb.de/machbar hochgeladen werden. Den Einkaufsbetrag wandelt die Vereinigten Volksbank 1 zu 1 bis maximal 10 Euro als Spende für den guten Zweck um. Von der Aktion ausgeschlossen sind große Supermarktketten, Tankstellen und Baumärkte. Insgesamt sind es 25 wohltätige Institutionen aus dem Kreis Höxter, denen der Erlös zugutekommen soll. Als Dankeschön werden unter allen Teilnehmern Preise von Geschäften aus der Region verlost. Darunter sind Einkaufsgutscheine, Weber-Grillseminare, Schnuppertauchkurse, Reisegutscheine und vieles mehr. Alles rund um die Aktion und die gesamten Gewinnmöglichkeiten können ebenfalls auf der Aktionsseite abgerufen werden.#### "Unter dem Motto: 'Unterstütze deine Region - damit später deine Region für dich da ist' freuen wir uns über jeden, der sich an der Aktion beteiligt, um gemeinsam mit uns das Gemeinwohl im Kreis Höxter zu stärken - für mehr Freude, Erlebnis, Treffpunkt, Vielfalt, Kulinarik und Kultur. Denn als Genossenschaftsbank aus der Region und für die Region ist es seit mehr als 130 Jahren unser Auftrag, für die Menschen und die Wirtschaft vor Ort ein starker und verlässlicher Partner zu sein", ergänzt Sascha Hofmann, Generalbevollmächtigter der Vereinigten Volksbank die Ausführungen des Vorstandes.

Foto: V-VB

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang