Mittwoch, 30. Januar 2019 09:06 Uhr

Protest gegen Ausbau der Windkraft

Norbert Grosse-Hünfeld (Gegenwind Greven), Martin Waldeyer, Pater Joachim Wrede, Stefan Waldeyer, Dr. Detlef Ahlborn (Vernunftkraft), André Sima, Melanie Jaklin, Matthias Steinmetz, Hubertus Nolte (Regionalbündnis Windvernunft Paderborn), Peter-Paul Jaeger (Deutsche Schutzgemeinschaft Schall). Foto: Privat

Bühne (tab). Die „Windenergie rund um den Hohen Berg“ in Bühne ist das zentrale Thema einer Informationsveranstaltung der neu gegründeten Bürgerinitiative BI „Gegenwind“ gewesen. 300 Zuhörer folgten dem Aufruf der BI und kamen in die Alsterhalle. Gastredner berichteten von ihren Erfahrungen mit Windenergieanlagen, Vertreter der BI stellten ihre Ziele vor. Christian Ischen und Benjamin Wollrath von der Warburger Firma „WIB - Die Blechexperten“ unterstützen die Windkraftgegner in Borgentreich. Sie fertigten ein 3D-Modell der geplanten Konzentrationszonen aus gelasertem Stahl. In diesen geplanten Konzentrationszonen könnten nach Schätzungen der BI „Gegenwind“ knapp 60 neue Windkraftanlagen einen Platz finden. Das wird nicht von allen Bürgern gut geheißen und sorgt für Protest. Gegner der Windkraft machen ihren Unmut deutlich. Die BI „Gegenwind“ sucht Mitstreiter und Gleichgesinnte - und auch Spendengelder, damit sie einen Gutachter bestellen und finanzieren kann. Mehr Infos gibt es unter www.bi-hoher-berg.de.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de