Donnerstag, 17. Januar 2019 08:52 Uhr

Ausstellung „Sagenumwoben" wird eröffnet

Die erste Ausstellung dieses Jahres wird an diesem Sonntag, 20. Januar, um 11 Uhr im Warburger Museum im „Stern“ eröffnet. Sie trägt den Titel „Sagenumwoben“. Foto: Museum im Stern

Warburg (red). Die erste Ausstellung dieses Jahres wird an diesem Sonntag, 20. Januar, um 11 Uhr im Warburger Museum im „Stern“ eröffnet. Sie trägt den Titel „Sagenumwoben“. Zu sehen sind Arbeiten des Malers Walerij Bastron aus Bad Arolsen. Gezeigt wird die Ausstellung bis zum 17. Februar. Walerij Bastron wurde 1977 im damaligen Zelinograd, dem heutigen Astana, der Hauptstadt von Kasachstan, geboren. Bereits während der Schulzeit begann er, sich für Literatur und Kunst zu interessieren. Beeinflusst wurde er dabei von seinen Eltern, die seine Begeisterung für die Malerei teilten. In der höheren Schule wählte er den Schwerpunkt Zeichnung, Malerei und Architekturgeschichte. Anschließend begann er mit einem Architekturstudium. 1996 siedelte die Familie nach Deutschland über. Walerij Bastron lebt und arbeitet heute in Bad Arolsen, seit 2009 ist er als freischaffender Künstler tätig. Im Museum im „Stern“ werden 21 zumeist großformatige Arbeiten von Walerij Bastron gezeigt. Bestimmt ist das Schaffen des Künstlers von seiner Beschäftigung mit Philosophie und Spiritualität. Seine Arbeiten tragen Titel wie „Aus dem Feuer geboren“, „Der langerwartete Bote“, „Aura“, „Kailash“, „Der Wächter“, „Goldspur“ und „Der Kampf“. Daneben hat sich Bastron auch mit lokalen und regionalen Motiven auseinandergesetzt. Natürlich durfte deshalb seine Interpretation der Südansicht nicht fehlen. Auch das Wahrzeichen des Warburger Landes, der Desenberg, ist vertreten. Gerade fertiggestellt wurde die „Burg Calenberg“. Andere Arbeiten sind der Landschaftsdarstellung gewidmet, wie zum Beispiel eine großformatige Winterlandschaft. Die Gäste der Ausstellungseröffnung wird Michael Stickeln, Bürgermeister der Hansestadt Warburg, begrüßen. Ein Gespräch zwischen Rainer Mues, dem Vorsitzenden des Museumsvereins, und Walerij Bastron führt in die Ausstellung, in die Geisteswelt und die Arbeitsweise des Künstlers ein. Für die musikalische Umrahmung konnte Michael Kuhaupt gewonnen werden. Das Museum im „Stern“ ist täglich außer montags von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet. Für Gruppen sind Sonderöffnungszeiten nach Vereinbarung (05641-741988) möglich.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de