Dienstag, 19. November 2019 08:50 Uhr

26. Altstädter Weihnachtsmarkt: Glühweinduft und Lichterzauber

Der Weihnachtsmarkt der gemeinnützigen Initiative „Alle Jahre Wieder“ auf dem Marktplatz in der Warburger Altstadt lädt am dritten Adventswochenende, 14. und 15. Dezember, zum genussvollen Verweilen ein. Archivfoto: Hubert Rösel

Warburg (tab). Er ist einer der schönsten Weihnachtsmärkte im Kreis Höxter, wenn nicht sogar der schönste: Der Weihnachtsmarkt der gemeinnützigen Initiative „Alle Jahre Wieder“ auf dem Marktplatz in der Warburger Altstadt, der am dritten Adventswochenende, 14. und 15. Dezember, zum genussvollen Verweilen einlädt. Rund um den Marienbrunnen stellen sich Kunsthandwerker, Schulen und Kindergärten der Öffentlichkeit vor. Handgefertigte Mitbringsel und kleine Geschenke können bewundert und gekauft werden. Bereits zum 26. Mal erstrahlt die Warburger Altstadt dann im Lichterglanz. Die Vielfalt aus originellen Ideen und individuellen Dekorationen machen den Markt zu einer ganz besonderen Fundgrube für den Weihnachtsgeschenke-Einkauf. Musikdarbietungen, Fahrten mit dem historischen Karussell, Stockbrotbacken am Lagerfeuer, Kutschfahrten und weitere Attraktionen gehören außerdem dazu. Der Nikolaus verteilt süße Überraschungen an die Kinder. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Zudem hat Künstler Alfons Holtgreve an beiden Markttagen die Türen seines Künstler-Ateliers Am Markt 3 geöffnet. Seine in jedem Jahr neu aufgelegten Weihnachtskarten und Jahreskalender können dann erworben werden. Der Altstädter Weihnachtsmarkt ist am Samstag, 14. Dezember, von 14 bis 22 Uhr, und am Sonntag, 15. Dezember, von 11 bis 18 Uhr, geöffnet. Der Erlös ist für einen sozialen Zweck in der Region bestimmt.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de