Mittwoch, 10. Juli 2019 09:19 Uhr

Calenberg sucht neuen König

Der Schützenverein Calenberg veranstaltet an diesem Samstag, 13. Juli, sein traditionelles Königsschießen in der Holsterbachhalle. Symbolfoto: Pixabay

Calenberg (red). Der Schützenverein Calenberg veranstaltet an diesem Samstag, 13. Juli, sein traditionelles Königsschießen in der Holsterbachhalle, zu dem alle Schützenbrüder, Mitbürger, Kinder und auch Freunde des Vereins herzlich eingeladen sind. Los geht es um 15.30 Uhr mit dem Kinderkönigsschießen. Geschossen wird mit einer Armbrust auf einen Vogelbaum. Spaß und Spannung sind garantiert. Schießen dürfen alle Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis zwölf Jahren. Der Junge, der die meisten Treffer erzielt, ist der Calenberger Kinderkönig. Das Mädchen, welches sich als treffsicherstes behauptet, ist die Kinderschützenkönigin. Die nachfolgend platzierten Kinder werden zu Fähnrichen ernannt. Um 16.30 Uhr werden der Kinderkönig und die Kinderkönigin vor Schützen und Zuschauern gekrönt und mit einem Königsorden geehrt. Das Kinderkönigspaar wird zudem beim Schützenfest am Festumzug ab der Parade teilnehmen. Auf das Königspaar sowie auf die Fähnriche warten attraktive Hauptpreise. Für alle teilnehmenden Kinder liegen Geschenke bereit. Auch eine Hüpfburg kann von den Kindern kostenlos benutzt werden. Um 16 Uhr treffen sich alle Schützen in der Holsterbachhalle. Nach dem Antreten und der Proklamation des Kinderkönigspaares um 16.30 Uhr beginnt das Königsschießen der Calenberger Schützenkompanie. Die Proklamation des neuen Königs soll um 20.30 Uhr erfolgen. Anschließend sorgt bis in den frühen Morgen hinein das Musikduo „Tanja und René“ für Unterhaltung. Das Schützenfest wird vom 27. bis 29. Juli gefeiert.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de