Dienstag, 02. Juli 2019 09:59 Uhr

Meisterhaftes Klassik-Highlight in Warburg

An diesem Sonntag, 7. Juli, um 16 Uhr kommen Florian Schötz, Pinchas Adt, Christoph Vandory und Raphael Paratore, besser bekannt als Goldmund Quartett, in die Warburger Altstadtkirche. Foto: Nadine Apfel

Warburg (red). Sie sind international prämiert, spielen in den großen Konzertsälen der Welt und begeistern Publikum und Fachpresse gleichermaßen: An diesem Sonntag, 7. Juli, um 16 Uhr kommen Florian Schötz, Pinchas Adt, Christoph Vandory und Raphael Paratore, besser bekannt als Goldmund Quartett, in die Warburger Altstadtkirche und stellen Streichquartette von Haydn, Debussy und Beethoven vor. Die vier Streicher gastierten vor wenigen Jahren noch als Geheimtipp in der Warburger Meisterkonzertreihe und begeisterten mit ihren kraftvoll zupackenden Interpretationen. Seitdem hat sich die Karriere der „Goldmunds“ auf erstaunliche Weise entwickelt: Überwältigende Wettbewerbserfolge in Melbourne und London sowie zwei viel beachtete CD-Produktionen haben das Ensemble auch international bekannt gemacht. Mit seinem Auftritt im Rahmen des Stadtfestes „Buntes Warburg“ will das Goldmund Quartett ein Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz setzen. Veranstaltet wird das Konzert vom Pastoralverbund Warburg in Zusammenarbeit mit dem Konzertsommer Diemelland. Eintrittskarten können in der Buchhandlung Podszun (Tel.: 05641/740898) sowie an der Konzertkasse erworben werden. Mehr unter www.goldmund-quartett.de und unter www.konzertsommer-diemelland.de.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de