Mittwoch, 26. Juni 2019 08:53 Uhr

International gefeiertes Goldmund Quartett spielt in Warburg

International gefeiertes Goldmund Quartett spielt in Warburg.

Warburg (red). Mit dem Konzert des Goldmund Quartetts am Sonntag, 7. Juli, um 16 Uhr in der Warburger Altstadtkirche erreicht der länderübergreifende Konzertsommer Diemelland einen besonderen Höhepunkt: Auf Einladung des Warburger Pastoralverbunds kommt das international arrivierte Ensemble in die ostwestfälische Hansestadt, und Pfarrer Pieper will damit einen besonderen Akzent für Toleranz und Weltoffenheit setzen . „Wir finden es ganz wunderbar, für diese Werte in Warburg zu spielen,“ betonen die vier Künstler Florian Schötz (Violine), Pinchas Adt (Violine), Christoph Vandory (Viola) und Raphael Paratore (Violoncello), die in Warburg Musik von Joseph Haydn, Claude Debussy und Ludwig van Beethoven spielen werden. Für die Interpreten ist die tiefe Bedeutung von Toleranz und Weltoffenheit eine Selbstverständlichkeit, sind sie doch Voraussetzung für große geistige Schöpfungen und für ein friedliches Miteinander auf der Welt. Das Goldmund Quartett konzertierte bereits in vielen bedeutenden Konzertsälen wie der Hamburger Elbphilharmonie, dem Münchener Prinzregententheater, den Musikvereinssälen in Wien und Graz, dem Pierre Boulez Saal in Berlin, der Philipps Collection Washington oder der Shanghai Concert Hall. Karten können im Vorverkauf in der Buchhandlung Podszun, Hauptstraße 67 in Warburg (Tel.: 05641 740898) und an der Konzertkasse erworben werden.

 

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de