Samstag, 11. Mai 2019 10:54 Uhr

Ein Hexenhaus für den Arche-Garten

Große Aufregung im Garten des evangelischen Familienzentrums Arche: Dort haben am Freitag, 10. Mai, 25 Helfer in drei Stunden ein Hexenhaus mit Doppelrutsche errichtet. Foto: Privat

Warburg (tab). Große Aufregung im Garten des evangelischen Familienzentrums Arche: Dort haben am Freitag, 10. Mai, 25 Helfer in drei Stunden ein Hexenhaus mit Doppelrutsche errichtet. „Das ist ein wahres Schmuckstück für unsere U3-Kinder“, freut sich Kindergarten-Leiterin Michaele Schrader: „Wenn sich ein Kleinkind nicht traut, zu rutschen, kann eine Erzieherin es auf der Doppelrutsche begleiten.“ Das Hexenhaus mit Doppelrutsche aus wetterbeständigem Rubinholz hat einen Wert von rund 7.000 Euro. Der Förderverein gab 6.500 Euro dazu, weitere 400 Euro sponserte Volkmar Wilhelm von der TÜV-Nord-Station.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de