Freitag, 03. Mai 2019 10:47 Uhr

Bad Karlshafen feiert Hafeneröffnung

Am Samstag, 11. Mai, ist es soweit: Nach knapp drei Jahren Planungs- und Bauzeit wird der historische Hafen in Bad Karlshafen wieder in Betrieb genommen. Foto: Bad Karlshafen GmbH

Bad Karlshafen (red). Am Samstag, 11. Mai, ist es soweit: Nach knapp drei Jahren Planungs- und Bauzeit wird der historische Hafen in Bad Karlshafen wieder in Betrieb genommen. Mit einem feierlichen Festakt, einem „Dinner in White“ und einem kulturellen Rahmenprogramm begehen die Bad Karlshafener dieses historische Ereignis. Um 15 Uhr beginnt der Festakt zur Hafeneröffnung. Dann öffnen sich zum ersten Mal die großen Schleusentore für die Einfahrt der Schiffe von der Weser. Bürgermeister Marcus Dittrich als „Haus- und Hafenherr“ begrüßt die Gäste. Der Parlamentarische Staatssekretär Marco Wanderwitz für die Bundesrepublik Deutschland sowie die Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann für das Land Hessen weihen die Schleuse offiziell ein. Nach dem Festakt beginnt das große Hafenfest unter dem Motto „Dinner in White“. Mit einem bunten Programm rund um den Hafen möchte die Stadt Bad Karlshafen diesen großen Tag feiern und lädt alle ein, mit dabei zu sein. Von 14 bis 23 Uhr findet das Picknick „Dinner in White“ statt. Weiß gekleidete Gäste können an weiß gedeckten Tischen und Bänken ein Picknick direkt am Hafen genießen und sorgen für ein stilvolles Flair zur Hafenfeier. Den Gästen, die keine eigenen Speisen mitbringen möchten, steht ein umfangreiches kulinarisches Angebot der örtlichen Gastgeber und Gastronomen zur Verfügung. Da nur ein begrenztes Kontingent an weiß gedeckten Tischen vorhanden ist, wird empfohlen frühzeitig, vor Ort zu sein oder selbst für Sitzgelegenheiten zu sorgen. Die Werbegemeinschaft Bad Karlshafen hat sich für die kleinen Gäste der Hafenstadt einiges einfallen lassen. Sie können sich in einer Hüpfburg austoben und bei einem Malwettbewerb tolle Preise gewinnen. Die Kinder der Kindergärten haben kleine Boote gebastelt und mit Segenswünschen für die Hafenstadt versehen. Nicht nur bei einem kostenlosen Stadtrundgang zur Hafen- und Stadtgeschichte, auch bei der Ausstellungseröffnung „Hafen-Heimat-Himmel“, der örtlichen Künstlerin Ariane Zuber um 17 Uhr im Gästeraum des Rathauses und der Fotoausstellung des Deutschen Kindervereins „#DeutschlandzeigtGesicht“ in der Kapelle des Invalidenhauses von 11 – 18 Uhr, kann man vieles in der Hafenstadt entdecken. Im Foyer des Rathauses wird ein Ausschnitt des Films „Der Winter, der ein Sommer war“ gezeigt, mit der berühmten Hafenszene aus Bad Karlshafen. Open Air und live von romantischer Klaviermusik bis zu Swing und Jazz wird für jeden Musikgeschmack etwas angeboten. Der Shanty-Chor Bodenfelde, der Spielmannszug des MTSV Helmarshausen, die Kurkapelle und der MGV „Liedertafel“ sowie die Swing- und Jazzband Solling Swing Orchestra und das virtuose Duo Violosophy, Katja Küppers am Klavier und Johannes Krampen mit der Violine, sorgen für gute Laune bei der Hafenfeier. In den Abendstunden werden der Hafen, die vor Anker liegenden Schiffe und die barocken Häuserzeilen stimmungsvoll illuminiert und mit Kerzen beleuchtet. Auf die Außenfassade der evangelischen Kirche wird dann der Baustellenfilm im Zeitraffer projiziert, der die Entstehungsphase der Schleuse im historischen Hafen dokumentiert. Wegen des erwartet hohen Gästeaufkommens werden die Besucher gebeten dezentral zu parken oder mit dem ÖPNV anzureisen. Ein Park-Leitsystem steht zur Verfügung. Parkflächen sind in der Carlstraße und auf dem Schulgelände der Marie-Durand-Schule sowie in der Friedrichstraße vorhanden. Die Straßen um den Hafen, außer die Bundesstraße B 80, werden gesperrt.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de