Dienstag, 08. Januar 2019 08:44 Uhr

Meisterkonzert mit Haiou Zhang

Ein Klavierabend mit Werken von Franz Liszt präsentieren die Warburger Meisterkonzerte am Freitag, 25. Januar, 19.30 Uhr, in der Aula des Gymnasiums Marianum - mit Haiou Zhang (Foto).

Warburg (red). Ein Klavierabend mit Werken von Franz Liszt präsentieren die Warburger Meisterkonzerte am Freitag, 25. Januar, 19.30 Uhr, in der Aula des Gymnasiums Marianum, gespielt von einem der großen Liszt-Pianisten seiner Generation: Der Chinese Haiou Zhang war bei seinem ersten Klavierabend in Warburg vor gut acht Jahren noch ein Geheimtipp. Inzwischen konzertiert er in allen großen Konzerthallen der Welt, vom Concertgebouw Amsterdam über das Konzerthaus Berlin bis hin zum Sala São Paulo. Tickets können im Informations- und Servicepavillon der Stadtwerke auf dem Warburger Neustadtmarktplatz (Tel.: 05641 / 908 800) sowie an der Abendkasse erworben werden. Höhepunkt des Warburger Liszt-Rezitals wird die Sonate in h-Moll sein, die zu den großartigsten und visionärsten Klavierwerken des 19. Jahrhunderts zählt. Der legendäre Pianist Alfred Brendel etwa bezeichnete sie als die „wichtigste, originellste, gewaltigste und intelligenteste Sonatenkomposition nach Beethoven und Schubert“. Über Zhangs Aufnahme des Werks urteilte das britischen Fachblatt Grammophone: „Die h-Moll Sonate von Liszt, die einst als technisch unspielbar und musikalisch unverständlich galt, stellt Haiou Zhang als visionäres Meisterwerk und Wendepunkt in der Geschichte dar, mit außergewöhnlicher Größe und Durchsichtigkeit (…) Haiou Zhang ist ein besonders ernstzunehmender Künstler.“ Mehr dazu unter www.warburger-meisterkonzerte.de.
 
 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de