Schnellkontakt: redaktion@warburg-news.de   -    Telefon: 0 173 - 19 25 674



Jobbörse Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Sportkurve Immobilien

10.02.2017 - 09:44 Uhr

Auszubildende gestalten Dschungelzimmer

Warburg (red). Die Gestaltung eines besonderen Freizeitraumes hatten sich zehn Auszubildende der Fachschule für Heilerziehungspflege des Theresia-Gerhardinger-Berufskollegs in Rimbeck vorgenommen. Ihr Auftrag: Im Rahmen des Faches Projektarbeit ein lernbereichbezogenes Projekt zu planen und durchzuführen. Herausgekommen ist dabei ein Raum im Heilpädagogische Therapie- und Förderzentrum St. Laurentius-Warburg (HPZ), den die Auszubildenden zu einem bunten Dschungelzimmer gestalteten.

Mit viel Kreativität, Herzblut und künstlerischem Geschick arbeiteten sie mehrere Wochen, um den Kindern nachhaltig etwas zu Gute kommen zu lassen. Besonders freut sich der Fachdienst Teilhabe, der diesen Raum nun für seine Freizeitaktivitäten und Freizeitgruppen mit zahlreichen Kindern nutzen kann.

„Wir waren begeistert von der Vorstellung, bald einen besonderen Raum für unsere kleinen Besucher zur Verfügung zu haben“, berichtet Lena Pellny, Koordinatorin des Familien- unterstützenden Dienstes (FuD): „Aber mit diesem durchdacht geplanten und liebevoll umgesetzten Dschungelzimmer haben wir wirklich nicht gerechnet.“ Der Familienunterstützende Dienst ist erst im Dezember aus der Sternstraße in das Gelände des HPZ umgesiedelt.

Die Räume befinden sich nun im Obergeschoss von Haus St. Hildegard. Durch den Umzug konnten sie teilweise erst recht spärlich eingerichtet werden. „Der neue Dschungelraum ist ein großartiges Geschenk. Er entspricht genau dem, was wir hier verwirklichen wollen: Ein Ort, an dem sich unterschiedlichste Menschen wohlfühlen, entfalten und eine gute Zeit miteinander verbringen können“, erzählt Pellny voll Begeisterung. Auch die Projektteilnehmer sind von dem Ergebnis angetan: „Das war für uns eine tolle Herausforderung“, erzählen die Auszubilden. Spannend sei es gewesen, als Projektgruppe einen gemeinsamen Plan zu entwickeln. Es habe Spaß gemacht zu erleben, wie der Wohlfühlraum mit Anregungen für viele Sinne langsam Gestalt annahm. So wurden Kissen genäht, ein Hochbett zur Höhle umgebaut, Fühlelemente aus Stoff und Naturmaterialien wie Bambusstäben oder Kokosnüssen an die Wände montiert und zahlreiche kindgerechte Tier- und Pflanzenmotive an die Wände gemalt.

Eine besondere Herausforderung des Projektes war die Beschaffung der Materialien und Finanzmittel, die die Projektteilnehmer ebenfalls besorgen mussten. Dafür hatten sich die Auszubildenden im Vorfeld richtig ins Zeug gelegt und bei vielen Geschäften und Betrieben persönlich vorgesprochen, private Kontakte spielen lassen und zweimal durch eine öffentliche Waffelbackaktion Gelder zusammengetragen. Als besonderes Highlight wird demnächst im offenen Innenhof auch noch eine Nestschaukel errichtet, so dass die Kinder zukünftig auch draußen von der tollen Aktion profitieren können.

Die Auszubildenden haben inzwischen alle Arbeitsmaterialien weggeschafft und den Raum zur Nutzung übergeben. Ihnen bleibt die Aufgabe, das Projekt auszuwerten und in den nächsten Wochen in ihrer Fachschule zu präsentieren. Ihr Fazit: „Wir haben viele gute Erfahrungen gemacht. Was wir hier geschafft haben, gibt uns ein gutes Gefühl. Das war es wert.“

azu1.jpgazu2.jpgazu3.jpg


Auszubildende gestalten Dschungelzimmer  - Auf Twitter teilen.
Anzeige

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

1. Panorama Dienstag, 28.03 Lucy S. (15) wird vermisst ...
2. Panorama Mittwoch, 29.03 Vermisste Lucy S.: Hinweise auf Aufenthalt in ...
3. Gesellschaft Mittwoch, 29.03 Trickdieb entwendet Geldbörse aus Handtasche ...
4. Wirtschaft Freitag, 24.03 Brauerei kreiert neues ...
5. Regionaktiv Samstag, 25.03 Unikate aus alten Feuerwehrjacken ...
 
ANZEIGE

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News