Werbung
Mittwoch, 17. Mai 2017 09:42 Uhr

Manfred Bünz verabschiedet

Von links: Beisitzerin Bärbel Waßmuth, Michael Blömeke, HPZ-Einrichtungsleiter Matthias Schmidt, Manfred Bünz, Heiner Müller, Klaus Braun, Swen Gross, Hermann-Josef Ewe und Rolf Udo Seewald. Foto: Tanja Sauerland

Warburg (tab). Manfred Bünz ist jetzt im Rahmen einer Feierstunde als Vorsitzender des Fördervereins HPZ St. Laurentius Warburg verabschiedet worden. Der 75-jährige Wormelner war in den zurückliegenden sieben Jahren in dieser Funktion tätig. Und er gehört auch zu den Gründungsmitgliedern des im April 1998 gegründeten Vereins.

„Manfred Bünz war ein Mann der ersten Stunde. Er hat sich stets mit großer Umsicht und Hingabe in den Verein eingebracht“, stellte Klaus Braun, Zweiter Vorsitzender des Fördervereins HPZ St. Laurentius, in seiner Laudatio heraus. Und er fügte hinzu: „Der Verein hatte einst mit 39 Gründungsmitgliedern begonnen. Heute zählt er 314 Mitglieder. Daran hat Manfred Bünz mit seinem unermüdlichen Werben und Eintreten für die Ziele der Vereinigung unbestritten einen ganz wesentlichen Verdienst.“

Dass die in dieser für die Hansestadt Warburg wichtigen Einrichtung lebenden Menschen über die staatlich garantierten Leistungen hinaus gefördert werden, dass immer wieder zusätzliche Anschaffungen getätigt und weitere Maßnahmen durchgeführt werden können, dass das jeweilige Lebensumfeld anregungsreich und auf individuelle Belange zugeschnitten gestaltet werden kann - das alles lag und liegt Manfred Bünz besonders am Herzen, so Klaus Braun weiter: „Das große Engagement von Manfred Bünz hat maßgeblich dazu beigetragen, zahlreiche Aktivitäten zu bündeln und finanzielle Mittel einzuwerben. Mit einer beeindruckenden Summe von mehr als 410 000 Euro wurden in den zurückliegenden Jahren verschiedene Projekte unterstützt beziehungsweise überhaupt erst möglich gemacht.“

Dankesworte richtete auch HPZ-Einrichtungsleiter Matthias Schmidt an Manfred Bünz: „Ich habe die Zusammenarbeit stets als sehr angenehm empfunden. Unser Dank gilt nicht nur seinem Engagement für die finanzielle Unterstützung, sondern insbesondere seinem Interesse an unserer Arbeit und seiner positiven Kommunikation darüber in der Warburger Bevölkerung.“ Und Manfred Bünz nimmt nach eigenen Angaben viel aus diesem Ehrenamt für sich mit. „Es war eine ganz tolle Zeit, die mich menschlich sehr geprägt hat. Ich gebe mein Amt mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge frei“, sagte er.

Sein Nachfolger ist nun Hermann-Josef Ewe, der bislang Geschäftsführer des Fördervereins gewesen war. Diesen Posten bekleidet jetzt Michael Blömeke. Der Förderverein HPZ St. Laurentius-Warburg e. V. unterstützt das HPZ dabei, den Alltag von Menschen mit Behinderung durch mehr Lebensqualität zu bereichern. Insbesondere fördert der Verein Aktivitäten im Rahmen der pädagogischen Vorgaben, Inklusionsbemühungen sowie die Anschaffung von therapeutischen und heilpädagogischen Materialien. Weiter werden Maßnahmen unterstützt, die den Menschen, die im HPZ leben, direkt zu Gute kommen. 

 

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.