Werbung
Montag, 16. April 2018 14:28 Uhr

„Immer ein bisschen cleverer“ Kabarettist Udo Reineke nimmt sich die Germeter Dorfgeschichte vor

Warburg/Germete (r). Udo Reineke ist ein Drittel der „Präservativen Liste“. Gemeinsam mit Frank Baumann und Hubertus Hartmann bildet er seit mehr als 30 Jahren das wohl bekannteste Regional-Kabarett-Team des Kreises Höxter. Derzeit ist der 52-Jährige gelegentlich solo unterwegs – und da führt ihn der Weg am Montag, 30. April, in die Germeter Schützenhalle.

Der Luftkurort feiert 2018 das 1000-jährige Bestehen. Unterstützt von der Bücherei Germete hat der Verkehrsverein Reineke eingeladen, diese lange Ortsgeschichte kabarettistisch aufzuarbeiten. „1000 Jahre in einer Stunde“ – so lautete das Ziel dieser Zusammenarbeit. Das hat nicht ganz geklappt: Herausgekommen ist ein Programm, das den Titel „Irgend wat ist immer“ trägt und die Germeter Ortsgeschichte humorvoll in zwei 40 Minuten langen Blöcken unter die Lupe nimmt – ein abendfüllender Vortrag also, der um 20 Uhr beginnt.

Dabei betont der 52-jährige „Wahl-Nörder“ ausdrücklich, dass sein Auftritt nicht nur für die Ur-Germeter interessant werden dürfte. „Es geht darum, die Veränderungen des ländlichen Raums mit den Mitteln des Kabaretts zu beschreiben.“ Und diese Mechanismen seien eben auch in Wormeln, Welda oder in der Stadt Warburg zu beobachten.

Reineke hat sich die Germeter Ortschronik des Dorfschullehrers Plass zur Grundlage seines Auftritts genommen. Da die in den 60er Jahren abbricht, hat er sich von Wolfgang Eikenberg (Ehrenvorsitzender der ETSG Germete) und vom Karnevalspräsidenten Jürgen Vahle in den vergangenen Wochen auf Ballhöhe bringen lassen.

Und Udo Reineke freut sich schon auf seinen Auftritt, denn nach der Lektüre und den Gesprächen steht für ihn fest: „Germete ist bis heute ein lebendiger Ort, und die Einwohner scheinen irgendwie immer ein wenig cleverer als andernorts zu sein.“ Ob das nun ernst gemeint, oder schon der Einstieg ins Kabarett-Programm ist, erfahren Interessierte am Vorabend des Maifeiertages.

Karten zum Preis von 10 Euro gibt es im Infocenter der Stadt und in der Buchhandlung Podszun in Warburg. Darüber hinaus können Karten auch per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 05641/740848 (bei Thomas Vonde) bestellt werden. An der Abendkasse kosten die Karten, soweit noch vorhanden, 12 Euro. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Es besteht freie Platzwahl.

Foto: Bücherei Germete

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.