Werbung
Mittwoch, 14. Februar 2018 10:57 Uhr

Traditionelles Treffen der ehemaligen Mitarbeitenden im HPZ St. Laurentius-Warburg

Warburg (r). Zu einem gemeinsamen Wiedersehen trafen sich 68 ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Heilpädagogischen Therapie- und Förderzentrums (HPZ) St. Laurentius-Warburg am 06. Februar. Der Vormittag startete in Haus Bethlehem mit der Begrüßung und einem geistlichen Impuls durch Msgr. Roman Kopetz. Einrichtungsleiter Matthias Schmidt freute sich über eine stetig wachsende Zahl an Gästen, die ein Ausdruck für die Verbundenheit mit dem ehemaligen Arbeitgeber sei. Das Treffen zu Beginn des Jahres ist mittlerweile feste Tradition im HPZ. Neben einem Rückblick auf die Ereignisse des Jubiläumsjahres 2017, informierte Schmidt die Anwesenden auch über zukünftige Entwicklungen in der Einrichtung, wie zum Beispiel die Erschließung eines benachbarten Baugebietes durch die Stadt Warburg. Anschließend verweilten die Teilnehmenden beim gemeinsamen Frühstück und Austausch.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.