Schnellkontakt: redaktion@warburg-news.de   -    Telefon: 0 173 - 19 25 674



Jobbörse Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Sportkurve Immobilien

15.03.2017 - 08:55 Uhr

CDU will Leerstandsförderung ausweiten

Warburg (red). Die Warburger CDU-Fraktion im Rat der Stadt hat im Rahmen ihrer Haushaltsberatungen über die Schwerpunktthemen der Stadtentwicklung diskutiert. Dabei stand insbesondere auch die Entwicklung der Dörfer im Fokus der Diskussion. Neben der finanziellen Förderung des Breitbandausbaus im gesamten Stadtgebiet als ein wichtiges Thema der nächsten Jahre, steht auch weiterhin die Leerstandsförderung in den Dörfern auf der Agenda der CDU.

2010 hatte der Rat der Hansestadt Warburg für die Stadtteile eine Richtlinie zur Förderung der Wiedernutzung leerstehender Gebäude und dem Abriss alter Bausubstanz beschlossen. In den zurückliegenden sechs Jahren wurden aus dem Stadtsäckel an Käufer leerstehender alter Gebäude rund 433 500 Euro ausgezahlt.

Die Übersicht: Bonenburg 65 700, 00 Euro, Daseburg 37 000,00 Euro, Dössel 24 500,00 Euro, Germete 9 500,00 Euro, Herlinghausen 22 500,00 Euro, Hohenwepel 8 000,00 Euro, Menne 21 400,00 Euro, Förde 56 100,00 Euro, Ossendorf 60 800,00 Euro, Rimbeck 23 000,00 Euro, Scherfede 55 500,00 Euro, Welda 37 800,00 Euro, Wormeln 12 000,00 Euro.

„Dieses kommunale Förderprogramm hat in den vergangenen Jahren erheblich dazu beigetragen, dass in unseren Dörfern Anreize zum Kauf älterer Immobilien oder dem Abriss von abgängiger Gebäudesubstanz geschaffen wurden“, so CDU-Stadtverbandsvorsitzender Hubertus Kuhaupt: „Damit konnte die Vitalität in den Dorfkernen erhalten und eine Innenverdichtung erreicht werden.“ Um die Dörfer in ihrer baulichen Einheit insgesamt zu erhalten und zu fördern, möchte die CDU die Leerstandsförderung auf alle bebauten Bereiche innerhalb der geschlossenen Ortslagen erweitern.

Bislang wurden nur Gebäude innerhalb der Ortskerne gefördert, Ortsrandlagen blieben außen vor. „Die Attraktivität unserer Dörfer steht im Rahmen der demografischen Entwicklung weiterhin im Fokus unserer Politik“, meint Hubertus Kuhaupt. Deshalb werde die CDU für das Haushaltsjahr 2018 beantragen, den derzeitigen Haushaltsansatz von 50 000,00 Euro pro Jahr zu erhöhen und die Förderrichtlinie entsprechend anzupassen.


CDU will Leerstandsförderung ausweiten  - Auf Twitter teilen.
Anzeige

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

1. Gesellschaft Freitag, 17.03 Mann (23) in U-Haft ...
2. Regionaktiv Samstag, 18.03 Neues Fitnessprogramm: Strandfigur ...
3. Regionaktiv Freitag, 17.03 Beratungstage im Sonnenstudio Balance ...
4. Regionaktiv Montag, 20.03 Kunst-Genuss: Volle Farbe Lebensfreude ...
5. Gesellschaft Samstag, 18.03 Audifahrer (21) schwer verletzt ...
 
ANZEIGE

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News