Werbung
Donnerstag, 29. März 2018 09:37 Uhr

Gewässerschauen beginnen am Rothebach

Die diesjährigen Gewässerschauen unter Federführung des Kreises Höxter als untere Wasserbehörde beginnen am Freitag, 13. April, um 8.30 Uhr an der Einmündung des Rothebaches in die Taufnethe nahe der Willebadessener Ortschaft Peckelsheim. Symbolfoto: Pixabay

Kreis Höxter (red). Die diesjährigen Gewässerschauen unter Federführung des Kreises Höxter als untere Wasserbehörde beginnen am Freitag, 13. April, um 8.30 Uhr an der Einmündung des Rothebaches in die Taufnethe nahe der Willebadessener Ortschaft Peckelsheim. Kreisweit werden neben dem Rothebach die Flüsse Bever, Brucht, der Hilgenbach, der Katzbach/Hellebach, der Mühlenbach (Borgentreich), die Twiste und der Vombach an der Kreisstraße 28 zwischen Körbecke und Bühne auf mögliche Schäden nach den Winter- und Frühjahrshochwassern untersucht. Auch auf unerlaubte Uferverbauungen, Verunreinigungen und Wassereinleitungen wird besonders geachtet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der unteren Wasserbehörde begutachten dabei rund 80 Kilometer Gewässerstrecke. „Probleme bereiten oft Gartenabfälle, die in unmittelbarer Ufernähe abgelagert werden“, erklärt Dr. Kathrin Weiß, Leiterin der Abteilung Umweltschutz und Abfallwirtschaft des Kreises Höxter. „Bei hohen Wasserständen werden sie als Treibgut mitgerissen. Das kann in Brückenbereichen und Durchlässen zu Verstopfungen führen und zum Beispiel Rückstauungen oder sogar Überflutungen verursachen.“ Vorgefundenen Auffälligkeiten werden durch die untere Wasserbehörde zum Beispiel mit Fotos dokumentiert. Im Anschluss an die Gewässerschauen erfolgt eine schriftliche Benachrichtigung an die Verantwortlichen, die vorgefundenen Beeinträchtigungen zu beseitigen. Neben Kreismitarbeitern nehmen Vertreter von Bezirksregierung und Städten an den Gewässerschauen teil. Auch Eigentümer, Anlieger, Gewässerbenutzer und Fischereiberechtigte sind eingeladen, bei der Begutachtung mitzumachen.

Die Termine im Überblick: Freitag, 13. April: Rothebach: Von der Einmündung in die Taufnethe in Peckelsheim bis zum Gut Schönthal. Mittwoch, 18. April: Hilgenbach: Von der Einmündung in die Aa bis zur Widukindsiedlung. Donnerstag, 19. April: Brucht, II. Abschnitt: Von der Oldentruper Mühle bis Großenbreden/K 64 Katzbach/Hellebach: Von der Kreuzung L 820 in Siebenstern bis zur Einmündung und weiter bis zur Kreuzung Hellebach/L 820. Montag, 23.April: Bever: Von der Einmündung in die Weser bis zum Zusammenfluss von Jordan und Eselsbach. Mittwoch, 25. April: Mühlenbach (Borgentreich): Von der Einmündung in die Eggel bis In den Gaffeln 1 in Bühne an der L 763. Donnerstag, 26. April: Brucht, I. Abschnitt: Von der Mündung bis zur Oldentruper Mühle Vombach: Von der K 28/Landesgrenze bis zur Unterquerung L 838 (Körbecke – Bühne) Twiste (alte und neue): Von der Landesgrenze bei Welda/Volkmarsen bis zur Einmündung in die Diemel und zurück zum Bungental.

 

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.